MediClin folgen

75 Jahre MediClin Robert Janker Klinik

Pressemitteilung   •   Jan 31, 2012 15:40 CET

Bonn, 31 Januar 2012 –  „Alles was zu Janker will, aussteigen!“ – Dieser Zusatz wurde 1945 und 1946 stets an der Bonner Poppelsdorfer Allee der Straßenbahnlinien 1 und 2 am ersten Standort der heutigen MediClin Robert Janker Klinik ausgerufen. Im Jubiläumsjahr, die renommierte Fachklinik feiert 2012 ihr 75-jähriges Bestehen, fährt eine mit gesondertem Schriftzug und Mitarbeiterfotos beklebte „Janker-Bahn“ noch immer auf diesen Linien (heute 61 und 62) zur Klinik nach Bonn-Dottendorf. Vor zwölf Jahren erfolgte der Umzug in den Süden der Stadt. Die Klinik wird seit Jahrzehnten traditionell im Sinne des renommierten Bonner Professors geführt und zählt dank modernster Medizintechnik zu den technologisch führenden Strahlenkliniken in Deutschland.

Der Tradition des Hauses verpflichtet bedeutet auch, dass die Mitarbeiter den Patienten niemals als „Fall“ betrachten. Denn technische und wissenschaftliche Entwicklungen waren und sind in der Fachklinik nie Selbstzweck gewesen, sondern dienen der bestmöglichen Betreuung des Patienten. „Wir setzen höchste Qualitätsstandards in der Krebsbekämpfung. Entscheidend aber ist das persönliche Engagement unserer Mitarbeiter, die das Klinikkonzept täglich leben“, so Dr. Mümtaz Köksal, Kaufmännischer Direktor der MediClin Robert Janker Klinik.

Der Grundstein wurde am 1. August 1937 gelegt. In der Bonner Baumschulallee Nr. 14 eröffnete Professor Dr. Dr. h.c. Robert Janker ein privates Röntgen- und Lichtinstitut und gründete damit die heutige Klinik. Seine Ausbildung zum Mediziner hatte er in den 20er Jahren in seiner Heimatstadt München absolviert. Zunächst war er dort als Assistent und später als Facharzt für Chirurgie tätig. Wegen einer Berufskrankheit wechselte er zur Radiologie und kam 1928 nach Bonn, wo er sich habilitierte und 1935 zum Professor ernannt wurde.

Das alsbald sehr erfolgreiche Institut wurde gegen Kriegsende zerstört. Nach seiner Rückkehr aus dem Kriegsdienst baute Janker das Institut wieder auf und erweiterte es 1948 zur Strahlenklinik. Berühmt wurde der Bonner Professor durch seine röntgenkinematographischen Filme. Dafür wurde er für den Nobelpreis vorgeschlagen. Auch wurde ihm 1959 die Ehrendoktorwürde der Medizinischen Fakultät der Universität Gießen überreicht und im gleichen Jahr das Bundesverdienstkreuz „… als Dank für die von ihm geförderte und gepflegte Wissenschaft“ verliehen. Er starb am 22. Oktober 1964 im Alter von 70 Jahren in Bonn. Sein Ziel war stets die Verbesserung der Röntgendiagnostik, dies dokumentiert bis heute sein wissenschaftliches Werk.
Die seit 1998 zum Klinikverbund der MediClin gehörende Fachklinik steht in der Tradition der vor 75 Jahren gegründeten Institution zur Diagnostik und Behandlung von Krebspatienten. Neben den Fachabteilungen Strahlentherapie und Radioonkologie sowie Radiologie wurde die Klinik 2011 um den Fachbereich Palliativmedizin ergänzt. „Aufgrund unserer über 70-jährigen Erfahrung in der Krebsbekämpfung wissen wir in besonderem Maße, welche Anforderungen Betroffene und Angehörige sowie Ärzte bei der Erkennung und Behandlung von Krebs stellen“, so Dr. Katri Elina Clemens, Chefärztin für Palliativmedizin.
Im Jubiläumsjahr präsentieren sich die Klinik und ihre Partner im Herbst an einem Tag der offenen Tür. Symposien für Fachkreise aus der Onkologie und Palliativmedizin werden ebenfalls angeboten. Ein offizieller Festakt ist im Sommer angedacht. Die genauen Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Über die MediClin Robert Janker Klinik
Die MediClin Robert Janker Klinik ist eine Fachklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie, Palliativmedizin, Radiologie und Neuroradiologie. Sie ist mit 83 Betten im Bettenbedarfsplan des Landes Nordrhein-Westfalen ausgewiesen. Damit können gesetzliche sowie private Krankenversicherte die Behandlungsleistungen in Anspruch nehmen. Die Therapiekonzepte werden sowohl stationär als auch in Zusammenarbeit mit dem MVZ MediClin Bonn ambulant angeboten. Benannt ist die Klinik nach ihrem Gründer, dem Radiologen Prof. Dr. Robert Janker. Er ließ 1937 in Bonn ein Röntgeninstitut errichten, dem er nach dem Krieg eine Krankenstation angliederte. Hieraus entwickelte sich bis heute eine moderne und leistungsstarke Fachklinik.

Über das Medizinische Versorgungszentrum MVZ MediClin Bonn
Das MVZ MediClin Bonn befindet sich an der MediClin Robert Janker Klinik und deckt die beiden Fachbereiche Strahlentherapie und Neurochirurgie ab. Das MVZ (Medizinisches Versorgungszentrum) bietet die ambulante strahlentherapeutische und radioonkologische Versorgung von Tumorpatienten an. Bei Bedarf kann die ambulante Behandlung durch die Vernetzung mit der MediClin Robert Janker Klinik stationär problemlos erfolgen.

Über die MediClin
Die MediClin ist ein bundesweit tätiger Klinikbetreiber und ein großer Anbieter in den Bereichen Neuro- und Psychowissenschaften sowie Orthopädie. Mit 34 Klinikbetrieben, sieben Pflegeeinrichtungen und elf Medizinischen Versorgungszentren ist die MediClin in elf Bundesländern präsent und verfügt über eine Gesamtkapazität von rund 8.000 Betten. Bei den Kliniken handelt es sich um Akutkliniken der Grund-, Regel- und Schwerpunktversorgung sowie um Fachkliniken für die medizinische Rehabilitation. Für die MediClin arbeiten rund 8.300 Mitarbeiter. 

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar