MediClin folgen

Achim von Heimburg: Ein Malerleben in der Natur

Pressemitteilung   •   Jul 03, 2017 15:15 CEST

Achim von Heimburg: "Am Altrhein", Aquarell 1980, 30 x 40

Durbach, 3. Juli 2017. Eine Retrospektive auf über 40 Jahre Schaffenszeit erwartet die Besucher der Ausstellung von Achim von Heimburg in der Galerie KulturZeit der MediClin Staufenburg Klinik. Eröffnet wird die Sommerausstellung am Mittwoch, den 12. Juli um 19 Uhr mit musikalischer Gestaltung durch das Duo Pelion, der Cellistin Trude Mészár und der Tochter des Künstlers, der Pianistin Henrike von Heimburg.

Das ‚Malerleben in der Natur‘ darf im Wortsinn verstanden werden. Denn Achim von Heimburg schuf seine Bilder dort, wo er seine Themen fand: draußen in der Landschaft, am Wasser, unter Wolken, im Wald und beim Anblick von Blumen. Die Fülle der Natur, das unmittelbare Sein in der Natur, dem sich Aussetzen von Wind, Wetter und Stimmungen vor Ort fließen in seine Malerei und in jedes Bild ein. Da draußen wurde scheinbar Nebensächliches, Unscheinbares zu künstlerischer Form: Randzonen, Zäune, Ufer, Wasserspiegelungen in Gräben, Tümpeln und Bachläufen. Anfangs in Aquarell und später in Öl legte er seine Sujets aus der Natur vielfach in Serien an. Spürbar wird darin neben dem vordergründig Realen etwas tief Verborgenes, gleich einem Blick auf sich selbst, auf uns Menschen und unsere schnelllebige Zeit.

Die Retrospektive in der Galerie KulturZeit in der MediClin Staufenburg Klinik zeigt eine breites Spektrum an Arbeiten: Kaltnadel-Radierungen, eine Pastellzeichnung und einen Siebdruck aus frühen Jahren, Zeichnungen, Aquarelle und die Ölbilder aus den späteren Jahren, im Prinzip die weitere Natur, der sich Achim von Heimburg in seiner künstlerischen Arbeit gewidmet hat. Bei den Landschaften sind es die Reiselandschaften, die vor Ort zum Motiv wurden wie zum Beispiel auf Kreta, im Norden und im Süden Frankreichs, in Deutschland am Altrhein, am Bodensee, in Oberschwaben, Franken und in Brandenburg.

„Mit dem plötzlichen Tod von Achim von Heimburg 2015 hat Offenburg eine große Künstlerpersönlichkeit verloren. Dass wir nun seine Bilder, die zum kulturellen Gut der Stadt und der Region gehören, in einer größeren Schau in unserer Galerie KulturZeit zeigen können, erfüllt uns mit Stolz“, sagt der Kaufmännische Direktor der MediClin Staufenburg Klinik, Wulf Meueler. „Wir freuen uns, wenn viele Interessierte zu uns in die Galerie kommen, um diese Retrospektive zu erleben.“

Achim von Heimburg (1948-2015), geboren in Karlsruhe, arbeitete nach dem Kunststudium in Stuttgart 30 Jahre als Kunsterzieher am Oken-Gymnasium in Offenburg. Er war Mitglied im Künstlerkreis Ortenau und hat vielfach im Offenburger Raum ausgestellt. Von Heimburgs Arbeiten sind in privaten und öffentlichen Sammlungen.
------------

  • Achim von Heimburg, „Ein Malerleben in der Natur“ – Retrospektive auf über 40 Jahre Schaffenszeit
  • Vernissage: Mittwoch, 12. Juli 2017 um 19.00 Uhr
  • Einführung: Bernd Grether
  • Musikalische Umrahmung: Pelion Duo mit der Cellistin Trude Mészár und der Pianistin Henrike von Heimburg
  • Dauer der Ausstellung: 12. Juli bis 13. Oktober 2017
  • Öffnungszeiten: täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr
  • Ort: Galerie KulturZeit in der MediClin Staufenburg Klinik, Burgunderstraße 24, 77770 Durbach
  • Zusatztermin: Dienstag, 18. Juli 2017, 15.00 Uhr: Ein Nachmittag mit Frau von Heimburg – Ein angeregtes Gespräch vor Kunstwerken mit Renate von Heimburg

------------

Einladung zur Vernissage

------------

Pressekontakt:
Wulf Meueler
Kaufmännischer Direktor
MediClin Staufenburg Klinik
Burgunderstraße 24
77770 Durbach

Telefon 0781/473-233
E-Mail info.staufenburg@mediclin.de

Über die MediClin Staufenburg Klinik
Die MediClin Staufenburg Klinik ist eine Fachklinik für Innere Medizin und Onkologie mit den Fachabteilungen für Diabetologie (DDG Zertifizierung als Diabetologikum), für Nephrologie und Transplantationsnachsorge, Adipositas, Onkologie, Orthopädie und Urologie. Die Klinik verfügt über 273 Betten. Beschäftigt sind hier rund 210 Mitarbeiter.
Zum MediClin-Standort Durbach gehört außerdem das MediClin Traumazentrum Durbach, eine auf die Behandlung von akuten und komplexen Traumafolgestörungen spezialisierte private Akutstation der MediClin Klinik an der Lindenhöhe.

Über MediClin
Die MediClin ist ein bundesweit tätiger Klinikbetreiber und ein großer Anbieter in den Bereichen Neurologie, Psychosomatik, Psychiatrie, Orthopädie sowie Geriatrie. Mit 36 Kliniken, sieben Pflegeheimen und acht Medizinischen Versorgungszentren ist die MediClin in elf Bundesländern präsent und verfügt über eine Gesamtkapazität von knapp 8.300 Betten. Bei den Kliniken handelt es sich um Akutkliniken der Grund-, Regel- und Schwerpunktversorgung sowie um Rehakliniken. Für die MediClin arbeiten rund 9.400 Mitarbeiter. 
MediClin – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar