MediClin folgen

Arztassistenten entlasten Operateure

Pressemitteilung   •   Jan 28, 2009 15:40 CET

Lahr, 28. Januar 2009. Als erstes Herzzentrum Deutschlands setzt das MediClin Herzzentrum Lahr/Baden speziell geschulte Arztassistenten ein. Die in Kooperation mit der Steinbeis-Hochschule Berlin in einem dreijährigen Studiengang ausgebildeten Physician Assistants (PA’s) übernehmen seit November 2008 während Operationen einzelne Arbeitsabläufe und entlasten so gezielt die operierenden Ärzte. Die Arztassistenten haben den akademischen Grad eines Bachelor of Science erworben und sind allesamt bewährte Mitarbeiter des MediClin Herzzentrums Lahr/Baden, die sich weiterqualifiziert haben. Vor der Zusatzqualifikation zum Arztassistenten waren diese Mitarbeiter bereits als Krankenpfleger, Fachpfleger für Anästhesie/Intensiv, OP-Techniker sowie Kardiotechniker für das Herzzentrum im Einsatz.

Zu den Aufgaben der Arztassistenten gehört es, die Operation mit vorzubereiten, während der OP dem Operateur zu assistieren sowie den Wundverschluss nach der OP durchzuführen. Walter Jost, Kardiotechniker und seit November Physician Assistant, schildert seine persönliche Motivation, den Studiengang vor über drei Jahren aufgenommen zu haben: „ Als ausgebildeter Kardiotechniker war es für mich die ‚Gunst der Stunde’, mein Handlungsterrain zu erweitern. Bei Operationen bin ich ohnehin vor Ort, um im Notfall die Herz-Lungen-Maschine zu bedienen. Da diese aber in der Regel während einer Herzbypass-OP bei uns nicht zum Einsatz kommt, kann ich mich jetzt am Operationstisch als Assistent zusätzlich nützlich machen. Das ist für mich persönlich eine sinnvolle Symbiose und eine motivierende Aufgabe.“

Der Einsatz von Arztassistenten bringt den Patienten und dem Herzzentrum deutliche Verbesserungen: sämtliche von den Arztassistenten übernommenen Arbeitsabläufe im Operationssaal laufen routiniert und auf höchstem Qualitätsniveau ab. Innovative Techniken lassen sich schneller in die klinische Routine einführen, da sie nur von einem begrenzten Personenkreis durchgeführt werden. Privatdozent Dr. Jürgen Ennker, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie, kann diese positiven Erfahrungen nur unterstreichen: „Während Assistenzärzte bestimmte Tätigkeiten nur als Durchgangsstation ihrer Weiterbildung erlernen, um sie dann wieder zugunsten anspruchsvollerer Tätigkeiten zu verlassen, erreichen Arztassistenten eine höhere Prozessroutine. Dies wirkt sich positiv auf die Qualität insgesamt aus.“

Über das MediClin Herzzentrum Lahr/Baden

Das MediClin Herzzentrum Lahr/Baden vereint unter einem Dach die Klinik für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie sowie die Klinik für Innere Medizin und Kardiologie. Das 1994 eröffnete Herzzentrum verfügt über 75 Betten und beschäftigt 416 Mitarbeiter. Bei Bypassoperationen am schlagenden Herzen sowie bei der Implantation gerüstloser Bioprothesen nimmt das MediClin Herzzentrum Lahr/Baden bundesweit und international eine Spitzenposition ein. Noch 2009 wird die 25 000. Operation  am offenen Herzen durchgeführt.

Über die MediClin

Die MediClin ist ein bundesweit tätiger Klinikbetreiber und ein großer Anbieter in den Bereichen Neuro- und Psychowissenschaften sowie Orthopädie. Mit 33 Klinikbetrieben, sieben Pflegeeinrichtungen, drei Medizinischen Versorgungszentren und einem Hotel für Gesundheit und Erholung in elf Bundesländern verfügt die MediClin über eine Gesamtkapazität von rund 7.900 Betten. Bei den Kliniken handelt es sich um Akutkliniken – dies sind Krankenhäuser der Grund- und Regelversorgung, der Schwerpunktversorgung und Fachkliniken – und um Fachkliniken für die medizinische Rehabilitation. Für die MediClin arbeiten rund 7.800 Mitarbeiter.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar