MediClin folgen

Auszeichnung für familienbewusste Personalpolitik

Pressemitteilung   •   Jun 22, 2009 14:00 CEST

Horn-Bad Meinberg, 22. Juni 2009. Die MediClin Rose Klinik wurde vergangene Woche in Berlin mit dem Zertifikat „berufundfamilie“ der Hertie- und Bertelsmann-Stiftungen ausgezeichnet. Im Rahmen eines Festakts würdigten die Schirmherren des Projekts, Bundesfamilienministerin von der Leyen und Bundeswirtschaftsminister zu Guttenberg, das Engagement der beteiligten Unternehmen für eine familienbewusste Personalpolitik. „Auf der Suche nach qualifiziertem Fachpersonal sind innovative Projekte gefragt, um sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren und gegenüber Mitbewerbern an Kontur zu gewinnen“, beschreibt die Kaufmännische Direktorin der Klinik, Constanze Jow-Zimmer, die Motivation für die Teilnahme am Zertifizierungsverfahren. „Als sozial verantwortlicher Arbeitgeber orientieren wir uns an den Bedürfnissen unserer Mitarbeiter. Und da spielt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie eine ganz zentrale Rolle.“ Die MediClin Rose Klinik ist dieses Jahr bundesweit die einzige Rehabilitationsklinik, die diese Auszeichnung erhalten hat.

Die familienbewusste Personalpolitik wendet sich an sämtliche Arbeitnehmer: „Wir definieren unseren Familienbegriff bewusst weit, da es verschiedene Lebensmodelle gibt und wir nicht nur Mütter und Väter, sondern alle Mitarbeiter und deren Angehörige unterstützen“, erläutert Jow-Zimmer. „Wenn unsere Mitarbeiter soziale Verantwortung für ihre Familien tragen und im Arbeitsprozess individuelle Lösungen gefunden werden müssen, bieten wir ein offenes und lösungsorientiertes Gespräch an.“ Jährliche Re-Audits werden zukünftig den Status des Zertifikates prüfen.

Projekt ergänzt gut funktionierenden Klinikbetrieb

Bereits im Februar 2009 begann das Audit der Hertie-Stiftung in der Klinik. In mehreren Workshops wurden Zielgruppen, Ziele und Maßnahmen für das Projekt definiert und ein Katalog mit Maßnahmen erstellt. Die Teilnehmer verständigten sich zunächst über einige primäre Handlungsfelder, um diese auf ihr Familienbewusstsein hin zu prüfen. Dazu zählen die Arbeitsorganisation, Kommunikation, Führungskompetenz und Personalentwicklung in der MediClin Rose Klinik. Zu einer familienbewussten Kommunikation gehören zum Beispiel Broschüren rund um Mutterschutz und Teilzeit, ein Info-Paket für „Elternzeitler“, regelmäßige Information der „Elternzeitler“ über Neuigkeiten in der Klinik und das Einladen von Angehörigen der Mitarbeiter zum Betriebsfest. Im Bereich der Personalentwicklung achtet die Klinik beispielsweise darauf, Weiterbildungen auch freigestellten Mitarbeitern anzubieten und familienfreundliche Zeiten für Teambesprechungen einzurichten. Um Mitarbeitern eine Rückkehr aus der Elternzeit zu erleichtern, sind Kooperationen mit örtlichen Kindergärten oder Tagesmüttern denkbar. Ziele des Projektes sind, Fachkräfte zu gewinnen und zu halten, Arbeitsbedingungen zu verbessern, familienbewusste Werte zu definieren und umzusetzen sowie eine offene Kultur der Zusammenarbeit zu schaffen.

Die Teilnahme am Projekt ergänzt einen gut funktionierenden Klinikbetrieb. Sich mit dem Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu befassen, trägt dazu bei, die Zufriedenheit und Motivation der Mitarbeiter zu erhalten und den Klinikbetrieb insgesamt zu stärken. Einerseits trägt „berufundfamilie“ dadurch eigenständig zur Qualität in der Klinik bei, andererseits lässt es sich in bestehende Programme der Qualitätssicherung integrieren.

Über die MediClin Rose Klinik

Die MediClin Rose Klinik in Horn-Bad Meinberg ist ein überregional angesehenes Fachzentrum für onkologische und orthopädische Rehabilitation. Sie vereint eine Fachklinik für orthopädische Rehabilitation mit 150 Betten, eine Fachklinik für onkologische Rehabilitation mit 80 Betten sowie das Pro.San Vital- und Gesundheitszentrum. 124 Mitarbeiter sind in der MediClin Rose Klinik beschäftigt.


Über die MediClin
Die MediClin ist ein bundesweit tätiger Klinikbetreiber und ein großer Anbieter in den Bereichen Neuro- und Psychowissenschaften sowie Orthopädie. Mit 33 Klinikbetrieben, sieben Pflegeeinrichtungen, vier Medizinischen Versorgungszentren und einem Hotel für Gesundheit und Erholung in elf Bundesländern verfügt die MediClin über eine Gesamtkapazität von rund 7.900 Betten. Bei den Kliniken handelt es sich um Akutkliniken – dies sind Krankenhäuser der Grund- und Regelversorgung, der Schwerpunktversorgung und Fachkliniken – und um Fachkliniken für die medizinische Rehabilitation. Für die MediClin arbeiten rund 7.800 Mitarbeiter.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar