MEDICLIN folgen

Dem Ärztemangel in ländlichen Regionen entgegenwirken

Pressemitteilung   •   Sep 25, 2018 10:04 CEST

Reichshof-Eckenhagen, 25. September 2018. Die Ärztekammer Nordrhein erteilt den Chefärzten der MEDICLIN Klinik Reichshof, Dr. Eva Maria Kalusche-Bontemps und Dr. Jürgen Bonnert, ab dem 1. Oktober 2018 die Befugnis zur Weiterbildung interessierter Mediziner zum Facharzt für Allgemeinmedizin im Weiterbildungsverbund Oberbergischer Kreis. Die Ärztekammer Nordrhein möchte mit der Hausärztlichen Verbundweiterbildung dem drohenden Mangel an hausärztlicher Versorgung in der Region entgegenwirken. Die Weiterbildungsverbünde erleichtern Medizinern den Einstieg in die Allgemeinmedizin.

In ganz Nordrhein haben niedergelassene Hausärzte zusammen mit Klinikärzten Hausärztliche Weiterbildungsverbünde gegründet, in denen sich Mediziner innerhalb von fünf Jahren zum Hausarzt weiterbilden lassen können. Zum Weiterbildungsverbund Oberbergischer Kreis gehören auch die Chefärzte des Kreiskrankenhauses Gummersbach und des Kreiskrankenhauses Waldbröl sowie die niedergelassenen Ärzte Prof. Dr. August Wilhelm Bödecker, Stefan Posanski, Helgrid Franke, Dr. Dieter Söntgerath, Dr. Johannes Schlechtingen, Michael Naudorf, Dr. Ralph Krolewski und Dr. Christian Franchy.

„Wir möchten dazu beitragen, jungen Kollegen medizinisches Wissen mit dem Fokus auf sozialmedizinische und rehabilitationsmedizinische Themen zu vermitteln, denn diese Themen sind insbesondere für Hausärzte jeden Tag von Bedeutung“, erklärt Dr. Jürgen Bonnert, Chefarzt für Neurologie in der MEDICLIN Klinik Reichshof. In der Klinik Reichshof gibt es eine Fachklinik für Onkologie und Pneumologie sowie eine Fachklinik für Neurologie und Neurologische Frührehabilitation. „Durch die unterschiedlichen Fachbereiche bieten wir ein breites diagnostisches Spektrum, das wir den Kollegen in ihrer Ausbildung vermitteln können und das sie später in eigener Praxis für die Patienten einsetzen können“, berichtet Dr. Eva Maria Kalusche-Bontemps, Chefärztin für Onkologie und Pneumologie.

In den vergangenen Jahren wurden in der Mediclin Klinik Reichshof bereits mehrere Mediziner zu Fachärzten für Allgemeinmedizin ausgebildet, von denen sich inzwischen auch einige im Oberbergischen Kreis in eigener Praxis niedergelassen haben. „Das führt zu einer zunehmenden und guten Vernetzung in der Region, zu unkomplizierter und vertrauensvoller Kommunikation im Verbund und zu einer Verbesserung in der Versorgung und Qualität im Sinne unserer Patienten“, freut sich Bonnert.

----------

Pressekontakt:
Kaufmännischer Direktor
MediClin Klinik Reichshof
Berglandstraße 1
51580 Reichshof-Eckenhagen

Telefon: 02265 / 995-233
E-Mail: stephan.franz@mediclin.de

----------

Über MEDICLIN
Zu MEDICLIN gehören deutschlandweit 36 Kliniken, sieben Pflegeeinrichtungen, drei ambulante Pflegedienste und neun Medizinische Versorgungszentren. MEDICLIN verfügt über knapp 8.300 Betten und beschäftigt rund 9.960 Mitarbeiter.
In einem starken Netzwerk bietet MediClin dem Patienten die integrative Versorgung vom ersten Arztbesuch über die Operation und die anschließende Rehabilitation bis hin zur ambulanten Nachsorge. Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte arbeiten dabei sorgfältig abgestimmt zusammen. Die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen gestaltet MEDICLIN nach deren individuellen Bedürfnissen und persönlichem Bedarf – zu Hause oder in der Pflegeeinrichtung.
MEDICLIN – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy