MEDICLIN folgen

Eröffnung der Kinder- und Jugendambulanz

Pressemitteilung   •   Nov 14, 2007 14:30 CET

Offenburg, 14. November 2007. Der Neubau der psychiatrischen Kinder- und Jugend-ambulanz der MediClin Klinik an der Lindenhöhe wurde am Mittwoch, 14. November, im Rahmen eines Festakts eröffnet. Bürgermeister Dieter Eckert, Sozialdezernent Ge-org Benz vom Landratsamt Ortenaukreis, Dr. Boris Rapp, Kaufmännischer Direktor der Klinik, Prof. Dr. Ulrich Strehlow, Chefarzt der Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiat-rie, Dr. Ulrich Wandschneider, Vorstandsvorsitzender der MediClin AG sowie Dr. Beate Gomille-Schwarz, Leiterin der neuen Ambulanz, informierten in kurzen Reden über die psychiatrische Kinder- und Jugendambulanz und deren Bedeutung für die Region. Im Anschluss wurden die Besucher durch die neuen Räumlichkeiten geführt.

Bürgermeister Eckert zeigte sich darüber erfreut, "dass die MediClin Klinik an der Lin-denhöhe mit dem Neubau der psychiatrischen Instituts-Ambulanz (PIA) der Kinder- und Jugendpsychiatrie eine Versorgungslücke im Ortenaukreis geschlossen hat". Seit eini-gen Jahren wird zwar bereits in der Klinik ambulant behandelt, „die räumlichen Mög-lichkeiten waren für den Bedarf aber nicht mehr ausreichend“, betont Prof. Strehlow. "Während wir früher rund 150 Kinder und Jugendliche pro Quartal ambulant behandelt haben, können wir nun die doppelte Anzahl annehmen." Erste Patienten werden seit dem 12. November in der Ambulanz behandelt. "Der Neubau mit Gesamtinvestitionen von über 300.000 Euro wurde dabei komplett aus unternehmenseigenen Mitteln finan-ziert", unterstreicht Dr. Boris Rapp.

Die bisherige PIA wurde gemeinsam mit der Erwachsenenpsychiatrie betrieben, wel-che die nun frei werdenden Räumlichkeiten ebenfalls für eine Ausweitung ihres Ange-botes nutzen wird. Die Besonderheit von psychiatrischen Institutsambulanzen liegt in der angebotenen Komplexbehandlung: So findet eine Kombination aus ärztlicher Betreuung und weiteren therapeutischen Angeboten statt. "Unsere Ambulanz ist eine wichtige Ergänzung zu dem bestehenden Angebot der niedergelassenen Kollegen", erläutert Prof. Strehlow. "Wir sehen uns nicht als Konkurrent, sondern als sinnvollen Partner in der Versorgungskette". Das Indikationsspektrum der Institutsambulanz der Kinder- und Jugendpsychiatrie ist breit gefächert und reicht von kombinierten Störun-gen des Sozialverhaltens und der Emotionen über Essstörungen bis hin zum Autismus. Zu den häufigsten Diagnosen zählen dabei Hyperkinetische Störungen (ADHS/ADS)  verbunden mit Störungen des Sozialverhaltens. Nach der Eröffnung des Neubaus steht neben der Leiterin der Ambulanz, Oberärztin Dr. Gomille-Schwarz, ein erweitertes mul-tiprofessionelles Team von Ärzten, Psychologen, Sozialpädagogin, Ergotherapeutin und Körpertherapeutin zur Verfügung. Das Einzugsgebiet der Ambulanz geht über den Bereich Offenburg hinaus – schon heute wird der gesamte Ortenaukreis versorgt. Für einen Erstkontakt ist eine telefonische Anmeldung ausreichend (Anmeldung unter 0781/9192-470).


Über die MediClin
Die MediClin ist ein bundesweit tätiger Klinikbetreiber und ein großer Anbieter in den Bereichen Neuro- und Psychowissenschaften sowie Orthopädie. Mit 30 Klinikbetrieben, acht Pflegeeinrichtungen und drei Medizinischen Versorgungszentren in elf Bundes-ländern verfügt die MediClin über eine Gesamtkapazität von rund 7.400 Betten. Bei den Kliniken handelt es sich um Akutkliniken – dies sind Krankenhäuser der Grund- und Regelversorgung, der Schwerpunktversorgung und Fachkliniken – und um Fach-kliniken für die medizinische Rehabilitation. Für die MediClin arbeiten rund 6.900 Mitarbeiter.

Über die MediClin Klinik an der Lindenhöhe
Die MediClin Klinik an der Lindenhöhe in Offenburg ist ein Akutkrankenhaus für Psy-chiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik für Erwachsene, Kinder und Jugendliche. Die Klinik verfügt über 155 Betten und beschäftigt 229 Mitarbeiter.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy