MediClin folgen

Erstes Cochlear-Implant-Symposium

Pressemitteilung   •   Nov 07, 2007 14:30 CET

St. Wendel, 7. November 2007. Vom 9. bis 10. November 2007 veranstalten die MediClin Bosenberg Kliniken in St. Wendel das 1. Cochlear-Implant Symposium. Bei dem Cochlear-Implant (CI) handelt es sich um eine elektrisch betriebene Innenohr-Prothese, welche die Funktion des ausgefallenen Innenohrs, der häufigsten Form der Ertaubung, übernimmt. "Mit dem Symposium wollen wir einen Rahmen schaffen, in dem sich Betroffene, Fachleute und Interessierte über die Möglichkeiten des Cochlear-Implants austauschen können", sagt Dr. Harald Seidler, Chefarzt der HNO-Fachklinik. Rund um die Themen OP-Techniken, Selbsthilfe und CI-Reha konnten namhafte Refe-renten gewonnen werden; zudem werden die neuesten CI-Systeme vorgestellt. Die Vorträge finden am Freitag zwischen 16 und 19 Uhr sowie am Samstag von 9 bis 15 Uhr 30 statt.

Die MediClin Bosenberg Kliniken gehören bei der Behandlung erwachsener DRV Bund-Patienten zu den führenden Reha-Einrichtungen. Sie vereinen ein interdisziplinä-res medizinisches Rehabilitationskonzept unter einem Dach: Ärzte, Therapeuten und Techniker arbeiten eng zusammen. Ein Umstand, der den für die CI-Therapie notwendigen simultanen Einsatz von technischen Hilfsmitteln und Therapiemaßnahmen erleichtert.

Das CI bietet insbesondere für Hörgeschädigte mit zunehmender Gehörverschlechterung, bei denen auch leistungsstarke Hörgeräte nicht mehr ausreichen, eine Möglichkeit, wieder zu hören. Es nutzt zum Hören ausschließlich die Hörschnecke, in welcher die akustischen Signale in Nervenimpulse umgewandelt werden. In die Hörschnecke wird eine Elektrodenspule eingeschoben, die zu einer Kette angeordnet ist. Die Elekt-rodenspule ist wiederum mit einer Magnetspule verbunden, die ca. fünf Zentimeter hinter das Ohr implantiert wird. Die Außensignale werden durch einen Sprachprozessor in Frequenzbänder aufgeteilt, von denen wiederum jedes an eine Elektrode ge-schickt wird. An die Operation schließt sich zunächst ein Lernprozess an, in welchem sich das Hörzentrum im Gehirn an das neue Hören gewöhnen muss.


Über die MediClin
Die MediClin ist ein bundesweit tätiger Klinikbetreiber und ein großer Anbieter in den Bereichen Neuro- und Psychowissenschaften sowie Orthopädie. Mit 30 Klinikbetrieben, acht Pflegeeinrichtungen und drei Medizinischen Versorgungszentren in elf Bundes-ländern verfügt die MediClin über eine Gesamtkapazität von rund 7.400 Betten. Bei den Kliniken handelt es sich um Akutkliniken – dies sind Krankenhäuser der Grund- und Regelversorgung, der Schwerpunktversorgung und Fachkliniken – und um Fach-kliniken für die medizinische Rehabilitation. Für die MediClin arbeiten rund 6.900 Mitarbeiter.

Über die MediClin Bosenberg Kliniken
Die MediClin Bosenberg Kliniken in St. Wendel umfassen eine Fachklinik für Neurologie und klinische Neurophysiologie, eine Fachklinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und Innere Medizin sowie eine Klinik für Hörgeschädigte und Cochlea-Implantate. Die MediClin Bosenberg Kliniken sind eine der größten Tinnitus-Spezialkliniken in Deutschland.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar