MEDICLIN folgen

Geriatrische Fachklinik in Essen-Kettwig wird eröffnet

Pressemitteilung   •   Nov 05, 2018 09:07 CET

Das Team der geriatrischen Fachklinik in der MEDICLIN Fachklinik Rhein/Ruhr

MEDICLIN Fachklinik Rhein/Ruhr erhält vierten Fachbereich

Essen-Kettwig, 5. November 2018. In der MEDICLIN Fachklinik Rhein/Ruhr gibt seit dem 1. November 2018 neben den Fachbereichen für die neurologische, kardiologische und orthopädische Rehabilitation auch einen geriatrischen rehabilitativen Fachbereich. Damit stehen zukünftig zunächst 27 Betten zur stationären geriatrischen Rehabilitation zur Verfügung. Die Geriatrie, auch Altersmedizin genannt, ist eine fächerübergreifende Disziplin, die vor allem den Mehrfacherkrankungen älterer Menschen gerecht wird.

Den neuen Fachbereich leitet Dr. Heinz-Peter Willschrei, seine Vertretung ist Dr. Christoph Rzeszut. Willschrei ist Facharzt für Innere Medizin mit den Zusatzbezeichnungen Geriatrie, Diabetologie, Palliativmedizin sowie Physikalische Therapie und Balneologie. Zuletzt war er als Leitender Oberarzt für Geriatrie im Malteser Krankenhaus in Krefeld-Uerdingen tätig. Rzeszut ist Facharzt für Neurologie mit Zusatzbezeichnung Geriatrie. Er ist bereits seit drei Jahren als Oberarzt in der neurologischen Fachklinik der MEDICLIN Fachklinik Rhein/Ruhr tätig.

„Wir reagieren mit der neuen geriatrischen Station auf den hohen Bedarf an spezialisierter Altersmedizin hier in der Region“, sagt Willschrei, leitender Arzt der neuen Geriatrischen Fachklinik. In der geriatrischen Rehabilitation, die sich vorwiegend an Patienten richtet, die älter als 70 Jahre alt sind, geht es darum, die Selbständigkeit und Unabhängigkeit zu erhalten und Pflegebedürftigkeit zu vermeiden. Bei der Therapie werden körperliche, seelische und soziale Faktoren miteinbezogen.

Bezugstherapeuten begleiten den Patienten
„Das geriatrische Team mit Bezugstherapeuten stellt einen wichtigen Aspekt unseres geriatrischen Arbeitens dar“, erklärt Rzeszut. Das Team dabei achtet unter anderem darauf, dass sich der Therapieplan an den Zielen und Bedürfnissen des jeweiligen Patienten orientiert und gemäß seiner Fortschritte regelmäßig angepasst wird.

„Da die Ärzte, Therapeuten und das Pflegepersonal in unserer Klinik fachübergreifend intensiv zusammenarbeiten, sind die geriatrischen Patienten bei uns auch mit neurologischen, kardiologischen oder orthopädischen Erkrankungen sehr gut aufgehoben“, berichtet Sebastian Klute, Kaufmännischer Direktor der MEDICLIN Fachklinik Rhein/Ruhr. „Das ist ein großer Vorteil. Bei Bedarf können auch die speziellen Therapieräume in der Klinik genutzt werden, wie das Armlabor oder das Gangstudio.“

Mit der Erweiterung des medizinischen Angebots investiert die Klinikleitung in die Zukunftssicherung des Standorts.

----------

Pressekontakt:
Marchina Singraven
Leitung Patientenmanagement, Referentin Kaufmännischer Direktor
MEDICLIN Fachklinik Rhein/ Ruhr
Auf der Rötsch 2
45219 Essen

Telefon: 02054 / 88-2120
E-Mail: marchina.singraven@mediclin.de

----------

Über MEDICLIN
Zu MEDICLIN gehören deutschlandweit 36 Kliniken, sieben Pflegeeinrichtungen, drei ambulante Pflegedienste und neun Medizinische Versorgungszentren. MEDICLIN verfügt über knapp 8.300 Betten und beschäftigt rund 9.960 Mitarbeiter.
In einem starken Netzwerk bietet MEDICLIN dem Patienten die integrative Versorgung vom ersten Arztbesuch über die Operation und die anschließende Rehabilitation bis hin zur ambulanten Nachsorge. Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte arbeiten dabei sorgfältig abgestimmt zusammen. Die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen gestaltet MEDICLIN nach deren individuellen Bedürfnissen und persönlichem Bedarf – zu Hause oder in der Pflegeeinrichtung.
MEDICLIN – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy