MEDICLIN folgen

Größtes onkologisches Rehabilitationszentrum südwestlich von Hannover eröffnet

Pressemitteilung   •   Dez 17, 2018 14:16 CET

MEDICLIN Deister Weser Kliniken machen Krebspatienten wieder fit für den Alltag

Bad Münder, 17. Dezember 2018. In Bad Münder entsteht durch die Zusammenlegung der Fachkliniken von Haus Deister und Haus Weser das größte interdisziplinäre Rehabilitationszentrum für Krebspatienten südwestlich von Hannover. Die Fachklinik für onkologische Rehabilitation des nationalen Gesundheitsversorgers MEDICLIN hält insgesamt 180 Betten für Anschlussheilverfahren und Heilverfahren vor. Patienten mit Tumoren aller Organsysteme profitieren hier von einem modernen Therapiestandard und interdisziplinären Behandlungskonzept. Brustkrebs- und Darmkrebspatienten, Patienten mit Lungenkrebs, mit urologischen Tumoren und Tumoren im Kopf-Hals-Mundbereich sowie nierentransplantierte Patienten werden hier im Anschluss an eine Operation oder einen Klinikaufenthalt für die Rückkehr in ihren Alltag rehabilitiert.

„Ein Schwerpunkt unser Rehabilitation ist im Anschlussheilverfahren, gerade operierte Krebspatienten und Patienten im sehr schlechten Allgemeinzustand zu rehabilitieren, die direkt von der Akutstation zur Anschlussheilbehandlung zu uns nach Bad Münder kommen“, erklärt Chefarzt Dr. Oliver Ahrens, Facharzt für Innere Medizin mit Schwerpunkt Gastroenterologie, Hämatologie und internistische Onkologie und seit Juli 2018 Ärztlicher Direktor des Klinikums.

In den Kliniken am waldreichen Höhenzug Deister im Weserbergland werden stationäre Heilverfahren, Anschlussheilbehandlungen und postprimäre Rehabilitationen in ausgezeichneter Qualität durchgeführt. Die MEDICLIN Deister Weser Kliniken sind von allen Kostenträgern anerkannte Rehabilitationskliniken und arbeiten mit einem kompetenten Team aus Ärzten, Physiotherapeuten, Psychologen, Ernährungsberatern, Gesundheits- und Krankenpflegekräften und Sozialarbeitern.

„Mit dem neu geschaffenen onkologischen Reha-Zentrum setzen wir unseren Weg als spezialisierter Reha-Anbieter in der Region Hannover erfolgreich fort“, ergänzt Jan Kiemele, Kaufmännischer Direktor der MEDICLIN Deister Weser Kliniken in Bad Münder. Neben diesem Schwerpunkt genießen die Fachkliniken für Akutpsychosomatik und Psychotherapie sowie Verhaltensmedizin und Psychosomatik bundesweit einen ausgezeichneten Ruf.

Patienten mit einer verminderten Leistungsfähigkeit, Bewegungseinschränkungen, Schmerzen, Lymphödemen oder Magen-Darm-Störungen werden von dem geschulten interdisziplinären Team behandelt. Ziel ist es, die körperliche Fitness wieder herzustellen, psychotherapeutisch die Verarbeitung der Erkrankung zu unterstützen sowie durch Information und Aufklärung zu einer gesünderen Lebensweise und Vorbeugung erneuter Erkrankungen beizutragen. Zum Versorgungskonzept zählen psychologische und medikamentöse Therapien, Diätberatung, Sprach- und Stimmtherapie, Aktivierung und Entspannung durch Sport und Bewegung, Kreativ- und Physiotherapie. Berater und Sozialdienstmitarbeiter helfen bei sozialrechtlichen und beruflichen Fragen weiter.

Bewegungs-App motiviert Krebspatienten
Mit einer neuen App, die auch in der Klinik genutzt wird, werden Patienten zu mehr Bewegung angespornt und dabei unterstützt, wieder in das Berufsleben zurückzukehren: Sie zeigt an, wie viele Bewegungspunkte der Patient gewonnen hat. „Ab sofort haben wir ein objektives Vergleichsmedium. Wenn Patienten mit null Bewegungspunkten zu uns kommen und sich binnen weniger Tage mit Physiotherapie, Lauftraining und Bewegungsbädern etwa 20 Bewegungspunkte erarbeitet haben, fördert das die Mobilität enorm“, erklärt der Ärztliche Direktor Dr. Oliver Ahrens.

Etwa 20 Tage lang bleiben Patienten im Durchschnitt in der Fachklinik zur onkologischen Rehabilitation im Naturpark Weserbergland. „Sie nehmen nachhaltige Tipps für mehr Bewegung, gesunde Ernährung und Meditation zum Ausgleich in arbeitsintensiven Phasen mit in ihren Alltag. Dies ist ein wichtiger erster Schritt für eine aktive, kontinuierliche Nachsorge und einen gesunden Lebensstil“, ist Ahrens überzeugt.

----------

Pressekontakt:
Anja Frohloff
Referentin Presse und Öffentlichkeitsarbeit NRW / Niedersachsen
MEDICLIN Deister Weser Kliniken
Lug ins Land 5
31848 Bad Münder

Telefon: +49 5042 6009832
Email: anja.frohloff@mediclin.de

----------

Über die MEDICLIN Deister Weser Kliniken
Die MEDICLIN Deister Weser Kliniken in Bad Münder umfassen das Haus Deister in der Deisterallee und das Haus Weser in der Straße Lug ins Land.
Im Haus Deister befindet sich eine Fachklinik für Onkologie und Gastroenterologie, eine Fachklinik für Onkologie und HNO sowie eine Fachklinik für Urologie und Nephrologie. Das Haus Weser umfasst die Fachklinik für Akutpsychosomatik und Psychotherapie sowie die Fachklinik für Psychosomatik und Verhaltensmedizin. Die Fachbereiche beider Häuser kooperieren durch ein interdisziplinär ausgerichtetes therapeutisches Konzept. Die Häuser verfügen insgesamt über 330 Betten.
Zum MEDICLIN-Standort Bad Münder gehört außerdem die MEDICLIN Seniorenresidenz Deister Weser und ein ambulanter Pflegedienst. 

----------

Über MEDICLIN
Zu MEDICLIN gehören deutschlandweit 36 Kliniken, sieben Pflegeeinrichtungen, drei ambulante Pflegedienste und neun Medizinische Versorgungszentren. MEDICLIN verfügt über knapp 8.300 Betten und beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter.
In einem starken Netzwerk bietet MEDICLIN dem Patienten die integrative Versorgung vom ersten Arztbesuch über die Operation und die anschließende Rehabilitation bis hin zur ambulanten Nachsorge. Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte arbeiten dabei sorgfältig abgestimmt zusammen. Die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen gestaltet MEDICLIN nach deren individuellen Bedürfnissen und persönlichem Bedarf – zu Hause oder in der Pflegeeinrichtung.
MEDICLIN – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

By submitting the comment you agree that your personal data will be processed according to Mynewsdesk's <a href="http://presse.mediclin.de/de/about/terms-and-conditions/privacy_policy">Privacy Policy</a>.