MediClin folgen

Im Notfall schneller versorgt

Pressemitteilung   •   Apr 24, 2010 20:30 CEST

Lahr, 21. April 2010. Auf dem Klinikgelände des MediClin Herzzentrums Lahr/Baden hat Mitte April ein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) seine Arbeit aufgenommen. Die beiden bislang in Seelbach tätigen Ärzte Dr. Udo Schwehr, Innere Medizin und Kardiologie,und Dr. Angelika Schwehr, Gynäkologie und Geburtshilfe, behandeln ihre Patienten nun in frisch renovierten Zimmern im MediClin MVZ Lahr/Baden. In ihrer ärztlichen Tätigkeit bleibt das Mediziner-Ehepaar unabhängig. Durch die unmittelbare Nähe zum Herzzentrum entstehen für die Patienten der beiden Fachärzte aber Vorteile: „Besonders in Notfallsituationen profitieren Patienten von den kurzen Wegen hier vor Ort – ohne aufwendigen Transport oder Wartezeiten“, betont Dr. Udo Schwehr. „So ist bei einem Herzinfarkt der Faktor Zeit bekanntlich von entscheidender Bedeutung.“ Durch die Angliederung des MVZs an das Herzzentrum werden der ambulante und der stationäre Sektor besser vernetzt. Die Versorgung der Patienten kann durch den engen Kontakt zum Herzzentrum „aus einer Hand“ erfolgen, mit reduziertem administrativem Aufwand und in enger Abstimmung mit dem jeweiligen Hausarzt. So werden zum Beispiel Doppeluntersuchungen vermieden, die für Patienten lästig und für die Solidargemeinschaft teuer sind.

Dr. Angelika Schwehr, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, bietet ihren Patientinnen das gesamte gynäkologische Behandlungsspektrum. Dazu gehörenKrebsvorsorge- und Ultraschalluntersuchungen, Schwangerenbetreuung, Doppler-sonographie, Beratung bezüglich Familienplanung, Betreuung in der Menopause und Tumornachsorge. Aus Sicht der Medizinerin werden frauentypische Symptome für Herzprobleme nicht ernst genug genommen: „Herzerkrankungen werden bei Frauen deutlich später diagnostiziert und therapiert als bei Männern. Dabei kommt der Herzinfarkt bei Frauen, insbesondere im höheren Lebensalter, ähnlich oft vor wie bei Männern“, sagt Dr. Schwehr. „Die Herz-Kreislauferkrankungen werden auch bei Fragen der Familienplanung und bei Beschwerden in der Menopause in die Therapieplanung mit einbezogen.“

Zum Leistungsspektrum von Dr. Udo Schwehr, Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie, gehört die gesamte nicht-invasive kardiologische Diagnostik. Dies umfasst unter anderem die Elektrokardiografie (EKG) mit Belastungsuntersuchungen und umfangreiche Ultraschall-Verfahren, wie das gesamte Spektrum des Herz-Ultraschalls und auch sogenannte Doppler-Untersuchung der hirnversorgenden Arterien. Die räumliche Nähe und den damit schnell möglichen fachlichen Austausch erleben beide Mediziner als Bereicherung. „Wir haben einen direkten Draht zueinander und sind ein eingespieltes Team. Bei komplizierten Fällen kann es zum Beispiel sehr nützlich sein, schnell Rücksprache mit einem Kardiologen halten zu können“, betont Dr. Angelika Schwehr.

Im MediClin MVZ Lahr/Baden können sich alle krankenversicherten Patienten behandeln lassen – egal ob gesetzlich oder privat versichert. Weitere Informationen können sich Interessierte unter der Telefonnummer 07821/92545800 einholen.

Über das MediClin Herzzentrum Lahr/Baden
Das MediClin Herzzentrum Lahr/Baden vereint unter einem Dach die Klinik für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie sowie die Klinik für Innere Medizin und Kardiologie. Das 1994 eröffnete Herzzentrum verfügt über 75 Betten und beschäftigt 416 Mitarbeiter. Bei Bypassoperationen am schlagenden Herzen sowie bei der Implantation gerüstloser Bioprothesen nimmt das MediClin Herzzentrum Lahr/Baden bundesweit und international eine Spitzenposition ein. 2009 wurde in Lahr die 25 000. Operation  am offenen Herzen durchgeführt.

Über die MediClin
Die MediClin ist ein bundesweit tätiger Klinikbetreiber und ein großer Anbieter in den Bereichen Neuro- und Psychowissenschaften sowie Orthopädie. Mit 33 Klinikbetrieben, sieben Pflegeeinrichtungen, neun Medizinischen Versorgungszentren und einem Hotel für Gesundheit und Erholung ist die MediClin in elf Bundesländern präsent und verfügt über eine Gesamtkapazität von rund 7.900 Betten. Bei den Kliniken handelt es sich um Akutkliniken der Grund-, Regel- und Schwerpunktversorgung sowie um Fachkliniken für die medizinische Rehabilitation. Für die MediClin arbeiten rund 8.000 Mitarbeiter.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar