MediClin folgen

MediClin AG meldet vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2004

Pressemitteilung   •   Feb 23, 2005 19:40 CET

Frankfurt am Main, 23. Februar 2005 – Die MediClin AG, einer der großen privaten Klinikbetreiber, hat im Geschäftsjahr 2004 Umsatzerlöse einschließlich Bestandsveränderungen in Höhe von 357,9 Millionen Euro erwirtschaftet. Dies sind 0,6 Prozent weniger als im Vorjahr. Umsatzstark war das vierte Quartal mit 92,1 Millionen Euro.

Das vorläufige Betriebsergebnis beträgt minus 7,8 Millionen Euro nach minus 9,6 Millionen Euro im Vorjahr. Die Materialkosten liegen um 2,3 Millionen Euro und die Personalkosten um rund 4,1 Millionen Euro unter den Vorjahreswerten. Die Abschreibungen haben sich gegenüber dem Vorjahr erhöht. In den Abschreibungen sind rund 0,8 Millionen Euro außerplanmäßige Abschreibungen auf Firmenwerte und 0,7 Millionen Euro planmäßige Abschreibungen für den neuen Geschäftsbereich Pflege enthalten. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen liegen im Jahresvergleich leicht unter Vorjahr. Sie beinhalten Einmalkosten in Höhe von 2,1 Millionen Euro für den Aufbau der Pflege und rund 1 Million Euro für Abfindungen und die Schließung des Büros in Frankfurt.

In 2004 verbesserte sich das vorläufige Konzernergebnis um 19,0 Prozent von minus 16,8 Millionen Euro im Vorjahr auf minus 13,6 Millionen Euro in 2004.

Das Ergebnis je Aktie beträgt minus 0,43 Euro (Vj.: minus 0,53 Euro).

Entlastung durch Mietsenkung in Höhe von 21 Millionen Euro innerhalb der nächsten drei Jahre

Im Rahmen der Übernahme der Hurrle-Klinik-Gruppe wurden im Jahr 1999 die Immobilien von 21 Kliniken in einen Immobilienfonds eingebracht. Die jährlichen Mietverpflichtungen betragen hieraus rund 36,3 Millionen Euro. Die MediClin hat nun mit den Fondseignern eine Mietreduktion in Höhe von 21 Millionen Euro für die nächsten drei Jahre vereinbart. Das Gesamtvolumen wird unabhängig vom Zahlungsfluss wirtschaftlich innerhalb des Betrachtungszeitraumes 2005 bis 2007 mit circa 7 Millionen Euro p.a. erfolgswirksam.

Ab dem Geschäftsjahr 2008 tritt eine bedingte Rückzahlung in Kraft, die abhängig ist vom Erreichen wirtschaftlicher Erfolgsparameter der im Fonds befindlichen Kliniken. Der potenziell maximale Rückführungsbetrag ist auf das Mietsenkungsvolumen begrenzt. Die Mietverträge wurden um drei Jahre verlängert.

Für 2005 ausgeglichenes Konzernergebnis angestrebt

Der Vorstand geht davon aus, dass sich die Ergebnissituation im Geschäftsjahr 2005 deutlich verbessern wird. Zum einen aufgrund konkret absehbarer Kostensenkungspotenziale zum anderen durch Maßnahmen zur Erlös- und Effizienzsteigerung in den Klinikbetrieben.

Der endgültige Jahresabschluss 2004 wird am 23. März 2005 veröffentlicht. Ab diesem Zeitpunkt ist auch der Geschäftsbericht 2004 sowohl unter www.mediclin.de als auch in einer gedruckten Version verfügbar.
 


Über die MediClin AG (Ticker: MED; WKN: 659 610)
Die MediClin AG ist ein bundesweit tätiger Klinikbetreiber mit Sitz in Frankfurt. Die Zentralverwaltung der Klinikbetriebe und Einrichtungen ist in Offenburg. Mit 30 Klinikbetrieben und 6 Pflegeeinrichtungen in elf Bundesländern verfügt die MediClin über eine Gesamtkapazität von circa 7.800 Betten. Bei den Kliniken handelt es sich um Akutkliniken – dies sind Krankenhäuser der Grund- und Regelversorgung, der Schwerpunktversorgung und Fachkliniken – und um Fachkliniken für die Postakutbehandlung und medizinische Rehabilitation. Für die MediClin arbeiten rund 6.900 Mitarbeiter.

Wichtiger Hinweis:
Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, welche auf Annahmen und Schätzungen beruhen. Auch wenn der Vorstand der MediClin AG der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund von verschiedenen Einflussfaktoren erheblich abweichen. Dazu gehören beispielsweise die Veränderung der konjunkturellen Situation in Deutschland, Gesetzesänderungen, die das Gesundheitswesen betreffen, Veränderungen im Ausgabeverhalten der Kostenträger. MediClin übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Presseerklärung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar