MEDICLIN folgen

MediClin-Cup 2018 in Lauterbach: Region Hessen gewinnt

Pressemitteilung   •   Sep 14, 2018 14:57 CEST

2.000 Euro Spende für die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Lauterbach, 14. September 2018. Zum fünften Mal gastierte das MediClin Fußballturnier vom 7. bis 9. September im hessischen Lauterbach. Bei dem Turnier, das bereits seit elf Jahren stattfindet, fielen 77 Tore, für die insgesamt 2.000 Euro gespendet werden: Sie kommen der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e. V., zu Gute. Tino Fritz, seit dem 1. September neuer Finanz-Vorstand der MediClin, bedankte sich bei Reinhard Helm und seinem Team vom TSV Wallenrod für den reibungslosen und sehr guten Turnierablauf auf dem Sportgelände am Hessenwald.


Bei angenehmen spätsommerlichen Temperaturen kämpften zehn Mannschaften um die Nachfolge des Vorjahressiegers aus Mecklenburg-Vorpommern. Die Vorrundenspiele endeten oft sehr knapp und sorgten für reichlich Spannung. Mecklenburg-Vorpommern und Lingen buchten in ihren Gruppen mit Platz eins vorzeitig das Ticket fürs Halbfinale. Hessen und Burg konnten sich als weitere Halbfinalteilnehmer durchsetzen.

Lingen und Hessen entschieden die Halbfinalspiele schließlich für sich. Im Finale kam es zum Neunmeterschießen, in dem das Team Hessen Nervenstärke bewies: Melanie Mörschler aus Bad Wildungen und Kerstin Hähnlein aus Bad Orb verwandelten beide ihre Neunmeter und holten den Sieg für Hessen. Dank seiner hervorragenden Teamleistung gewann das Team zum dritten Mal nach 2011 und 2012 den MediClin-Cup.

Tino Fritz ehrte gemeinsam mit Turnierorganisatorin Mareike Elena Reza die Sieger. Großer Jubel brandete für die besten Torschützen auf: Anja Strauß aus Burg verteidigte mit sechs Toren ihren Titel als beste Torjägerin aus dem Vorjahr. Thomas Sternberg aus Mecklenburg-Vorpommern und Niklas Hoff aus Lingen waren mit ebenfalls sechs Toren die besten männlichen Torjäger des Turniers. 

Über MediClin
Zu MediClin gehören deutschlandweit 36 Kliniken, sieben Pflegeeinrichtungen, drei ambulante Pflegedienste und neun Medizinische Versorgungszentren. MediClin verfügt über knapp 8.300 Betten und beschäftigt rund 9.960 Mitarbeiter.
In einem starken Netzwerk bietet MediClin dem Patienten die integrative Versorgung vom ersten Arztbesuch über die Operation und die anschließende Rehabilitation bis hin zur ambulanten Nachsorge. Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte arbeiten dabei sorgfältig abgestimmt zusammen. Die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen gestaltet MediClin nach deren individuellen Bedürfnissen und persönlichem Bedarf – zu Hause oder in der Pflegeeinrichtung.
MediClin ist ein großer Anbieter in den Bereichen Neurologie, Herzmedizin, Psychosomatik, Psychiatrie, Orthopädie sowie Geriatrie und bietet darüber hinaus hochspezialisierte Therapien, beispielsweise zur Behandlung von Patienten mit Adipositas, Diabetes oder Hörschädigungen.
MediClin – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy