MediClin folgen

MediClin: Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2014 wird aufgrund einer gegenüber dem 4. Quartal 2013 besseren Geschäftsentwicklung angehoben

Pressemitteilung   •   Nov 10, 2014 16:39 CET

Offenburg, 10. November 2014 – Die MEDICLIN Aktiengesellschaft (MediClin) präzisiert aufgrund der weiterhin guten Geschäftsentwicklung im Oktober ihren Ausblick für das Geschäftsjahr 2014 wie folgt:

Die Geschäftsentwicklung lässt erwarten, dass das prognostizierte Umsatzwachstum im Konzern in Höhe von 3,0 % ebenso erreicht wird, wie das der Segmente Postakut (+4,5 % bis +5,0%) und Akut (+1,0 % bis +1,5%).

Für den Konzern wird die Ergebnisprognose angehoben: Es wird ein Konzern-EBIT in Höhe von 10 Mio. Euro bis 12 Mio. Euro erwartet, im Wesentlichen resultierend aus einem guten Ergebnis des Segments Postakut, das vorbehaltlich eines nur moderaten saisonal bedingten Belegungsrückgangs im Dezember 2014 in der Größenordnung von 10 Mio. Euro bis 12 Mio. Euro liegen wird. Das Ergebnis des Segments Akut wird innerhalb der prognostizierten Zielgrößen von 8 Mio. Euro bis 9 Mio. Euro liegen. Das Segment Sonstige Aktivitäten wird wie im Vorjahr ein negatives Segment-EBIT ausweisen.

Über die MediClin AG (Ticker: MED; WKN: 659 510)
Die MediClin ist ein bundesweit tätiger Klinikbetreiber und ein großer Anbieter in den Bereichen Neuro- und Psychowissenschaften sowie Orthopädie. Mit 34 Klinikbetrieben, sieben Pflegeeinrichtungen und zehn Medizinischen Versorgungszentren ist die MediClin in elf Bundesländern präsent und verfügt über eine Gesamtkapazität von rund 8.000 Betten. Bei den Kliniken handelt es sich um Akutkliniken der Grund-, Regel- und Schwerpunktversorgung sowie um Fachkliniken für die medizinische Rehabilitation. Für die MediClin arbeiten rund 8.800 Mitarbeiter.
MediClin ─ ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.