MEDICLIN folgen

MediClin eröffnet neue Pflegeeinrichtung in Bad Münder

Pressemitteilung   •   Mai 24, 2006 11:20 CEST

Bad Münder, im Mai 2006. Die MediClin hat ihren Standort in Bad Münder ausgebaut: Seit April befindet sich im Gebäude der Deister Weser Kliniken die Seniorenresidenz Deister Weser. Eine Senioreneinrichtung mit einem etwas anderen Profil. Während andernorts die Pflegeeinrichtungen autarke Einheiten sind, sieht das Konzept in Bad Münder vor, drei Generationen unter einem Dach zusammenzubringen. Die Bewohner der Seniorenresidenz Deister Weser werden in den Klinikalltag integriert und sollen die Möglichkeit haben, unter anderem die Kinder der Patientinnen zu betreuen. 30 Zimmer wurden für die künftigen Bewohner in einen neuen Wohnbereich hergerichtet. Bei dem Tag der offenen Tür am Samstag, 20. Mai, besichtigten zahlreiche Besucher die neuen Räumlichkeiten.

Das eigene Zuhause aufgeben und in eine Pflegeeinrichtung ziehen, ist keine leichte Entscheidung. Doch wenn es der Gesundheitszustand des Betroffenen nicht mehr erlaubt, die Betreuung die Möglichkeiten der Familie übersteigt, ist oft eine Pflegeeinrichtung für alle Beteiligten die beste Lösung. Wichtig ist dann, dass der Betroffene weiß, wo er hinkommt und er die Pflegeeinrichtung im Vorfeld seiner Erkrankung gut ausgewählt hat. Die neue Seniorenresidenz richtet sich nach den Bedürfnissen der Bewohner. "Unser Ziel ist es, unseren Bewohnern ein behagliches Zuhause zu geben, in dem sie sich wohl und gut versorgt fühlen", sagt Daniel Schote, Geschäftsbereichsleiter Pflege der MediClin.
Zur raschen Eingewöhnung der Bewohner haben die Mitarbeiter der Deister Weser Kliniken eine so genannte Seniorenpatenschaft ins Leben gerufen. "Das Modell sieht vor, dass der Mitarbeiter innerhalb der ersten zwei Jahre nach Eröffnung 50 Stunden zur Verfügung stellt. Und zwar nur, um zusätzliche Aktivitäten für die Heimbewohner zu planen, ergänzend zur aktivierenden Pflege im Heim. Das kann ein kreatives Angebot sein, eine Lesestunde, eine Massage, ein zusätzliches Sportangebot. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt", sagt Dr. Dieter Pütz, Chefarzt der Deister Weser Kliniken.

Damit die Bewohner mehr soziale Kontakte als in einem herkömmlichen Betreuungsmodell knüpfen können, hat die MediClin die Idee eines Drei-Generationen-Haus verwirklicht. Die Senioren haben die Möglichkeit, die Kinder von Patientinnen zu betreuen. Dr. Pütz: "Wir konnten bisher den Müttern eine Kinderbetreuung nur für die Zeit bieten, während der sie eine Therapie haben. Mitpatientinnen haben sich jetzt bereit erklärt, freiwillig ein paar Stunden Babysitting zu machen. Warum sollte so etwas nicht auch mit unseren Heimbewohnern gehen?" Dabei profitieren beide Seiten: Während die Bewohner sich um die Kinder kümmern, mit ihnen spielen, können sich die Mütter ganz auf ihre Therapie konzentrieren.

Grundsätzlich gestalten die Bewohner ihren Tagesablauf nach ihren Wünschen und Fähigkeiten. Sofern die Pflege nicht beeinträchtigt wird, können sie ihre eigenen Möbel mitbringen und die Zimmer nach ihrem Geschmack einrichten. Alle Zimmer haben ein behindertengerechtes Bad, Telefon- und TV-Anschluss und sind so angelegt, dass die Bewohner auch bei verändertem Pflegebedarf darin wohnen bleiben können.
Zum Tag der offenen Tür am Samstag, 20. Mai, präsentierten sich Klinik und Seniorenresidenz der Öffentlichkeit. Die zahlreichen Besucher konnten an diesem Tag die Räumlichkeiten besichtigen. Die Verantwortlichen standen dabei für Fragen zur Verfügung. Neben dem offiziellen Begrüßungsprogramm mit der Bürgermeisterin, Frau Nieber, fanden zahlreiche Aktionen statt. Während die Kinder sich beispielsweise im Torwandschießen auf die kommende Fußball-Weltmeisterschaft einüben konnten, konnten sich die Erwachsenen bei dem Vortrag von Dr. Dieter Pütz, Chefarzt der MediClin Deister Weser Kliniken, über den Fachbereich Psychosomatik informieren.


Über die MediClin
Die MediClin ist ein bundesweit tätiger Klinikbetreiber und einer der großen Anbieter in den Bereichen Neuro- und Psychowissenschaften sowie Orthopädie. Mit 30 Klinikbetrieben, acht Pflegeeinrichtungen und zwei Medizinischen Versorgungszentren in elf Bundesländern verfügt die MediClin über eine Gesamtkapazität von rund 7.700 Betten. Bei den Kliniken handelt es sich um Akutkliniken - dies sind Krankenhäuser der Grund- und Regelversorgung, der Schwerpunktversorgung und Fachkliniken - und um Fachkliniken für die medizinische Rehabilitation. Für die MediClin arbeiten rund 6.900 Mitarbeiter.

Über die Deister Weser Kliniken
Die Deister Weser Klinik in Bad Münder ist eine Fachklinik für Verhaltensmedizin, Psychosomatik und Onkologie und gehört zur MediClin. Die Klinik hat 190 Betten und beschäftigt 139 Mitarbeiter.
 

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy