MediClin folgen

MediClin erspielt beim Mitarbeiter-Fußballturnier 3.000 Euro für Selbsthilfegruppe Aphasie und Schlaganfall Tabarz-Waltershausen-Gotha

Pressemitteilung   •   Okt 02, 2015 13:08 CEST

Tabarz, 2. Oktober 2015. Beim diesjährigen Fußballturnier der MediClin-Mitarbeiter kamen insgesamt 3.000 Euro Torprämie zusammen, die jetzt der Selbsthilfegruppe Aphasie und Schlaganfall Tabarz-Waltershausen-Gotha zu Gute kommen. Beim gestrigen Treffen der Selbsthilfegruppe in Tabarz konnte Marco Rudolf, Kaufmännischer Direktor der MediClin Klinik am Rennsteig, die Spende übergeben. Insgesamt waren bei dem Turnier im osthessischen Lauterbach 122 Tore gefallen, 20 Euro pro Tor landeten im Spendentopf. Jens Breuer, Finanzvorstand der MediClin AG, rundete die Summe auf 3.000 Euro auf.

Die Selbsthilfegruppe Aphasie und Schlaganfall trifft sich jeden ersten Donnerstag im Monat um 17.30 Uhr in der MediClin Klinik am Rennsteig. Im Anschluss an das Treffen am 1.Oktober wurde die Spende überreicht. „Ich freue mich, dass ich stellvertretend für die MediClin die Summe von 3.000 Euro übergeben kann und wir damit ein für diese Region sehr wichtiges Projekt unterstützen“, erklärt Rudolf. „Denn seit dem Gründungstreffen im Mai ist die Teilnehmerzahl deutlich angestiegen, was den hohen Bedarf an Erfahrungsaustausch verdeutlicht. Beim letzten Treffen waren schon 13 Teilnehmer dabei.“

Die Selbsthilfegruppe für Aphasie und Schlaganfall, die erst im Mai diesen Jahres gegründet wurde, soll Betroffene und deren Angehörige dabei unterstützen, mit den Problemen umzugehen, die nach einem Schlaganfall auftreten können. Sie richtet sich vor allem an Betroffene und Angehörige im Raum Gotha, Eisenach, Tabarz und Waltershausen und ist eingebunden in den Landesverband Aphasie Thüringen e.V.

Ansprechpartner für Interessenten:

Richard Töpfer, Chefarzt der Fachklinik für Neurologie

MediClin Klinik am Rennsteig, Zimmerbergstraße 34, 99891 Tabarz

Telefon 036259/64-830, Telefax 036259/64-832, richard.toepfer@mediclin.de

Pressekontakt:

Marco Rudolf
Kaufmännischer Direktor
MediClin Klinik am Rennsteig
Tel.: 036259/64-234
marco.rudolf@mediclin.de

Bildunterschrift:

Beim Treffen der Selbsthilfegruppe Aphasie und Schlaganfall Tabarz-Waltershausen-Gotha übergab Marco Rudolf, Kaufmännischer Direktor der MediClin Klinik am Rennsteig (2. von rechts), die Torprämie an Rainer Lang, den Leiter der Selbsthilfegruppe (Mitte). Mit dabei waren außerdem (v.l.n.r.) Katrin Müller (Ergotherapeutin), Richard Töpfer (Chefarzt der Fachklinik für Neurologie an der MediClin Klinik am Rennsteig) und Franziska Schwabe (Praxis für Logopädie in Waltershausen).

Über die MediClin

Die MediClin ist ein bundesweit tätiger Klinikbetreiber und ein großer Anbieter in den Bereichen Neurologie, Psychosomatik, Psychiatrie, Orthopädie sowie Geriatrie. Mit 34 Kliniken, sieben Pflegeheimen und acht Medizinischen Versorgungszentren ist die MediClin in elf Bundesländern präsent und verfügt über eine Gesamtkapazität von rund 8.000 Betten. Bei den Kliniken handelt es sich um Akutkliniken der Grund-, Regel- und Schwerpunktversorgung sowie um Rehakliniken. Für die MediClin arbeiten rund 8.900 Mitarbeiter.
MediClin – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Über die MediClin Klinik am Rennsteig

Die Behandlungsschwerpunkte der MediClin Klinik am Rennsteig in Tabarz liegen im Bereich der Kardiologie und Angiologie, der Stoffwechselerkrankungen, der Orthopädie und Neurologie. Unter dem Dach der Klinik befindet sich außerdem ein Diabetes-Zentrum, das auf die Behandlung des Diabetes mellitus und diabetesspezifische Folge- und Begleiterkrankungen spezialisiert ist. Die 1995 eröffnete Klinik verfügt über 175 Betten. In der Einrichtung sind rund 130 Mitarbeiter beschäftigt.

Zum MediClin-Standort Tabarz gehört außerdem die MediClin Seniorenpflegeeinrichtung Rennsteigblick. Insgesamt beschäftigt MediClin am Standort Tabarz rund 160 Mitarbeiter.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar