MEDICLIN folgen

MediClin Fachklinik Rhein/Ruhr bietet neues kardiologisches Behandlungsprogramm speziell für Frauen

Pressemitteilung   •   Jun 24, 2015 16:19 CEST

Essen-Kettwig, 24. Juni 2015. Unter dem Motto „Frauenherzen schlagen anders“ bietet die MediClin Fachklinik Rhein/Ruhr ein neues kardiologisches Rehabilitationsprogramm speziell für Frauen an. Prof. Dr. Roger Marx, Chefarzt der Fachklinik für Innere Medizin und Kardiologie, stellt am Donnerstag, den 25. Juni, um 14.30 Uhr im Eingangsbereich der Klinik das neue Behandlungsprogramm vor und erläutert, warum eine kardiologische Reha speziell für Frauen notwendig ist.

Laut aktuellen Ergebnissen der WHO bilden Herz-Kreislauf-Erkrankungen insgesamt 47 Prozent der Todesursachen bei den Frauen in der EU. Die aktuelle Studienlage beschreibt inzwischen signifikante geschlechtsspezifische Unterschiede in Bezug auf Erkrankungsrisiken, Symptomatik und Genesungsverlauf verschiedener Herz-Kreislauf-Erkrankungen, allen voran der koronaren Herzkrankheit.

„In der Konsequenz bedeutet dies, dass die Implementierung von speziell auf die Bedürfnisse von Frauen ausgerichteten Rehabilitationsmaßnahmen zwingend nötig ist, um ein möglichst erfolgreiches Ergebnis bei der Reintegration der Patientinnen in Alltag und Beruf erzielen zu können“, erklärt Prof. Dr. Roger Marx, Chefarzt der Fachklinik für Innere Medizin und Kardiologie. Eine Rolle spielt auch, dass Frauen und Männer oft eine unterschiedliche Ausgangssituation haben. Viele Frauen sind im Alltag immer noch anderen Herausforderungen ausgesetzt als Männer. Während bei Männern häufig der Beruf im Vordergrund steht, sind Frauen eher familiären Belastungen ausgesetzt oder müssen oftmals sogar beides vereinen – Beruf und Familie. Aus diesen oft sehr hohen Belastungen resultieren geschlechtsspezifische psychische Probleme, die zumindest teilweise zur Entstehung einer kardiologischen Erkrankung beitragen können und die eine besondere Berücksichtigung im Rehabilitationsverlauf finden müssen. Neben dem speziellen Frauenrehabilitationsprogramm, das verschiedene Therapien wie Physio- und Bewegungstherapien beinhaltet, spielt auch die persönliche Betreuung der Frauen durch Frauen eine wichtige Rolle und steht im Vordergrund des Behandlungsangebotes. „Es ist wichtig, dass sich die Frauen kommunikativ auf das für sie speziell ausgerichtete Programm einlassen und frei reden können“, erklärt Marx. Ein ganz wesentlicher Aspekt ist außerdem auch die fachärztliche Betreuung der Frauen vor Ort in der Reha. Die für Frauen typischen Begleiterkrankungen (hormonelle Beschwerden, Beckenbodenprobleme, Osteoporose etc.) können durch eine begleitende Hormonspezialistin und Frauenärztin mit betreut werden, was das umfangreiche diagnostische sowie therapeutische Angebot abrundet.

Pressekontakt:

Kathrin Wiedenmann
Leitung Patientenmanagement
MediClin Fachklinik Rhein/Ruhr
Auf der Rötsch 2, 45219 Essen 

Tel: 02054-88-2120
kathrin.wiedenmann@mediclin.de

Über die MediClin Fachklinik Rhein/Ruhr

Die MediClin Fachklinik Rhein/Ruhr in Essen-Kettwig mit den Fachbereichen Innere Medizin und Kardiologie, Orthopädie sowie Neurologie ist mit 455 Betten eine der größten Einrichtungen ihrer Art in Nordrhein-Westfalen. In der Klinik sind rund 420 Mitarbeiter beschäftigt. Jährlich werden über 5.500 Patienten mit gezielten Aufbau- und Heilmaßnahmen auf die Rückkehr in einen aktiven Alltag nach der Krankheit vorbereitet.

Über die MediClin

Die MediClin ist ein bundesweit tätiger Klinikbetreiber und ein großer Anbieter in den Bereichen Neurologie, Psychosomatik, Psychiatrie, Orthopädie sowie Geriatrie. Mit 34 Kliniken, sieben Pflegeheimen und acht Medizinischen Versorgungszentren ist die MediClin in elf Bundesländern präsent und verfügt über eine Gesamtkapazität von rund 8.000 Betten. Bei den Kliniken handelt es sich um Akutkliniken der Grund-, Regel- und Schwerpunktversorgung sowie um Rehakliniken. Für die MediClin arbeiten rund 8.900 Mitarbeiter.
MediClin – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy