MediClin folgen

MediClin Hedon Klinik erhält zweites Hygiene-Qualitätssiegel EQS 2

Pressemitteilung   •   Sep 01, 2016 13:48 CEST

V.l.n.r.: Heike Jaske (Qualitätsbeauftragte), Jörg Hellmich (Oberarzt Neurologie), Sonja Bauer (Hygienefachkraft), Prof. Thomas Mokrusch (Chefarzt Neurologie und Neurologische Frührehabilitation), Ute Schlauer-Doeinck (Pflegedirektorin)

Lingen, 1. September 2016. Hygienemaßnahmen einhalten und Infektionen vermeiden: Besonders in Krankenhäusern ist es wichtig, bestimmte Regeln einzuhalten, um eine zusätzliche Belastung für Patienten zu vermeiden. Die MediClin Hedon Klinik hat in den vergangenen zwei Jahren die vorgegebenen zehn Qualitätsziele erfolgreich umgesetzt und konnte dadurch das zweite Hygiene-Qualitätssiegel (EQS 2) erhalten. Die Umsetzung der hierfür erforderlichen Kriterien dauert in der Regel zwei Jahre.

Die Kriterien, die erfüllt werden müssen, werden vom Euregionalen Netzwerk für Patientensicherheit und Infektionsschutz (EurSafety-Health-net) festgelegt. Hauptziel im Bereich der Hygiene ist der Schutz von Patienten vor Krankenhausinfektionen (z.B. MRSA und anderen multiresistenten Keimen).

Die sogenannten „Qualitätsziele“ umfassen unter anderem die Umsetzung aller Hygienemaßnahmen sowie die gezielt kontrollierte Antibiotikagabe nach einem hausintern erarbeiteten Antibiotikaleitfaden, der in der Hygienekommission unter Leitung von Prof. Dr. Thomas Mokrusch, dem Ärztlichen Direktor, jährlich überarbeitet wird.

Routinemäßig erfolgt in der MediClin Hedon Klinik bei allen aus anderen Krankenhäusern verlegten Akutpatienten ein Aufnahmescreening in Bezug auf MRSA und andere multiresistente Erreger. „Das Keimspektrum ist für uns eine sehr große Herausforderung, zumal in unserem Hause gerade auf der Beatmungsstation maximale Schutzmaßnahmen erforderlich sind“, sagt Sonja Bauer, Hygienefachkraft der Hedon Klinik. „Hierzu gehört neben den intensiven Hygienemaßnahmen auch eine individuelle Risikobewertung seitens unserer Hygieneabteilung“, ergänzt Oberarzt Joerg Hellmich, Hygienebeauftragter Arzt der Klinik.

Eine besonders wichtige Rolle spielen in der Klinik die Aufklärung der Patienten und die regelmäßigen Fortbildungen des gesamten Klinikpersonals. Darüber hinaus sind auch die regionale Zusammenarbeit mit anderen Krankenhäusern und den Gesundheitsämtern sowie die Umsetzung von bestehenden Hygienerichtlinien und Empfehlungen gut etabliert.

Zum Thema Hygiene fand am Dienstag, 30. August 2016, in der Hedon Klinik auch ein Aktionstag für Patienten, Besucher und Personal statt. Der Aktionstag bildet die Auftaktveranstaltung zur Aktion „Keine Keime“, an der sich die Klinik beteiligt.

Über die MediClin Hedon Klinik
Die MediClin Hedon Klinik ist mit 283 Betten eine der größten Einrichtungen ihrer Art in Niedersachsen und verfügt über eine entsprechend umfangreiche Expertise. Zur MediClin Hedon Klinik gehören ein Akutkrankenhaus mit einer Klinik für Neurologie und neurologische Frührehabilitation sowie eine Einrichtung für Rehabilitationsmedizin mit den Fachkliniken für neurologische Rehabilitation und für orthopädische und traumatologische Rehabilitation. Zur MediClin Hedon Klinik gehört außerdem ein neuro-orthopädisches Kompetenzzentrum. In der Klinik sind rund 515 Mitarbeiter beschäftigt.

Über die MediClin
Die MediClin ist ein bundesweit tätiger Klinikbetreiber und ein großer Anbieter in den Bereichen Neurologie, Psychosomatik, Psychiatrie, Orthopädie sowie Geriatrie. Mit 34 Kliniken, sieben Pflegeheimen und acht Medizinischen Versorgungszentren ist die MediClin in elf Bundesländern präsent und verfügt über eine Gesamtkapazität von rund 8.000 Betten. Bei den Kliniken handelt es sich um Akutkliniken der Grund-, Regel- und Schwerpunktversorgung sowie um Rehakliniken. Für die MediClin arbeiten rund 9.000 Mitarbeiter.
MediClin – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar