MediClin folgen

MediClin Kliniken Bad Wildungen kooperieren mit Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

Pressemitteilung   •   Jul 04, 2018 14:34 CEST

Die Gesamt-Projektverantwortung liegt bei Dr. Dipl.-Psych. Kai Müller von der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz (rechts). Dipl.-Psych. Martin Hegelow, Leitender Psychologe der MediClin Kliniken Bad Wildungen (links) betreut die Kooperation.

Zusammenarbeit bei der Erforschung geschlechtsspezifischer Inanspruchnahme von Beratungs- und Behandlungsangeboten bei internetbezogenen Störungen

Bad Wildungen, 4. Juli 2018. Die Fachklinik für Akutpsychosomatik der MediClin Kliniken Bad Wildungen kooperiert mit der Johannes Gutenberg Universität Mainz zur Erforschung geschlechtsspezifischer Inanspruchnahme von Beratungs- und Behandlungsangeboten bei internetbezogenen Störungen im vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) gefördert Projekt IBSfemme. 

Internetbezogene Störungen stellen ein zunehmend verbreitetes Gesundheitsproblem in der Bevölkerung dar. Während epidemiologische Studien wiederholt haben zeigen können, dass Männer und Frauen annähernd gleich häufig von internetbezogenen Störungen betroffen sind, erweist sich unter klinischen Gruppen, dass hier nahezu ausschließlich betroffene Männer wegen der Problematik Hilfe suchen. Eine überzeugende Erklärung für diese Diskrepanz fehlt bislang. 

Mittels anonymisierter Befragungen auf freiwilliger Basis der Patientinnen und Patienten der Klinik, deren Spezialindikation die Behandlung von Mediensucht umfasst, wollen die Beteiligten einen Beitrag zur Verbesserung des Verständnisses von internetbezogenen Störungen und somit auch zur Weiterentwicklung bereits bestehender Behandlungsangebote in der Fachklinik leisten. Die Gesamt-Projektverantwortung liegt bei Dr. Dipl. Psych. Kai W. Müller, tätig an der Grüsser-Sinopoli-Ambulanz für Spielsucht, Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Die Kooperation vor Ort an der Fachklinik für Akutpsychosomatik in Bad Wildungen wird betreut vom Leitenden Psychologen Dipl. Psych. Martin Hegelow. 

---------------

Über das MediClin Reha-Zentrum am Hahnberg und die MediClin Klinik für Akutpsychosomatik am Hahnberg
Zum MediClin Reha-Zentrum am Hahnberg gehören eine Fachklinik für Konservative Orthopädie mit einem Zentrum für Amputationsnachsorge und eine Fachklinik für Psychosomatik und Psychotherapie. In der MediClin Klinik für Akutpsychosomatik am Hahnberg werden schwerpunktmäßig Angst- und Panikstörungen, depressive Störungen, Anpassungsstörungen, Traumafolgestörungen somatoforme Störungen und Persönlichkeitsstörungen sowie Mediensucht behandelt. Die Einrichtung, die am Rande des größten Kurparks von Europa liegt, verfügt über 306 Betten. Beschäftigt sind dort rund 210 Mitarbeiter.

-------------------

Über MediClin
Zu MediClin gehören deutschlandweit 36 Kliniken, sieben Pflegeeinrichtungen, drei ambulante Pflegedienste und neun Medizinische Versorgungszentren. MediClin verfügt über knapp 8.300 Betten und beschäftigt rund 9.900 Mitarbeiter.
In einem starken Netzwerk bietet MediClin dem Patienten die integrative Versorgung vom ersten Arztbesuch über die Operation und die anschließende Rehabilitation bis hin zur ambulanten Nachsorge. Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte arbeiten dabei sorgfältig abgestimmt zusammen. Die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen gestaltet MediClin nach deren individuellen Bedürfnissen und persönlichem Bedarf – zu Hause oder in der Pflegeeinrichtung.
MediClin – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy