MediClin folgen

MediClin Standort Bad Düben zieht positive Bilanz für 2017

Pressemitteilung   •   Dez 19, 2017 12:04 CET

Blick auf den MediClin Standort Bad Düben (Foto: MediClin).

Umfassender Ausbau medizinischer Bereiche/Erhöhung von Patientenkomfort und Patientensicherheit

Bad Düben, 19. Dezember 2017. Der MediClin Standort Bad Düben blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. 2017 war geprägt von einem umfassenden Ausbau der medizinischen Bereiche sowie einer Verbesserung des Patientenkomforts durch Um- und Neugestaltungen. Insgesamt wurden am Standort in diesem Jahr rund vier Millionen Euro investiert.

Weiterentwicklung medizinischer Kompetenzfelder

Als Spezialklinik für Orthopädie hat das MediClin Waldkrankenhaus Bad Düben seine medizinische Expertise in verschiedenen Disziplinen weiter ausgebaut. Seit Sommer bereichern drei Ärzte das Klinikteam: Den Anfang machte im Februar Dr. Holger Prosche als Leiter der Radiologie. Professor Dr. Walter Bini ist seit Juni Oberarzt des Zentrums für Wirbelsäulenchirurgie und Traumatologie. Außerdem verstärkt Michael Jalinski seit Juli das Zentrum für Endoprothetik als Leitender Oberarzt. Einmal wöchentlich unterstützt Michael Jalinski zudem den ambulanten Bereich der MediClin in der Orthopädischen Praxis in Torgau mit einer Endoprothesen-Spezialsprechstunde. „Mit diesen drei renommierten Experten verstärken wir wichtige Kernbereiche unseres Krankenhauses“, betont Dr. Jacqueline Repmann, Ärztliche Direktorin des Waldkrankenhauses.

Seit August dieses Jahres ist das Zentrum für Wirbelsäulenerkrankungen und Traumatologie als Referenzklinik für die Behandlung von osteoporotischen Wirbelkörperfrakturen mit dem besonders schonenden minimalinvasiven Verfahren Stabilit MX zertifiziert – als eine der ersten Einrichtungen in Deutschland. Dabei erfolgt die Wirbelkörperaufrichtung mittels Zementierung. Dr. Joachim Bleeck, Chefarzt des Zentrums, hat das Verfahren erfolgreich in Bad Düben etabliert. Jährlich werden damit etwa 70 Patienten in Bad Düben operiert.

Im Zentrum für Wirbelsäulenerkrankungen und Traumatologie ist darüber hinaus der Ausbau des Bereiches Osteologie – zu Deutsch: Knochenlehre – ein großes Thema. „Ziel ist es, den Bereich in den kommenden Monaten zu einem osteologischen Schwerpunktzentrum zu entwickeln“, erklärt Dr. Bleeck. Einen Schwerpunkt innerhalb der Osteologie markiert die Knochenstoffwechselerkrankung Osteoporose, die in Bad Düben verstärkt behandelt wird.

Seit September erweitert das Zentrum für Musikermedizin das Leistungsspektrum des orthopädischen Fachkrankenhauses. Das Angebot richtet sich an Berufsmusiker, Musikstudenten und ambitionierte Hobbymusiker mit akuten und chronischen Schmerzen. In der Spezialsprechstunde für Musiker im zentral gelegenen MediClin MVZ Leipzig (Richard-Wagner-Str. 1, 04109 Leipzig) werden die Beschwerden befundbezogen untersucht und behandelt. Eine Behandlung ist sowohl ambulant als auch stationär möglich. „Basierend auf konservativen und manualtherapeutischen Verfahren werden geeignete Präventions- und Therapiemaßnahmen entwickelt“, sagt die Ärztliche Direktorin Dr. Repmann. „Oberstes Ziel ist es, die Spielfähigkeit zu erhalten beziehungsweise so schnell wie möglich wiederherzustellen.“ Leiterin des Zentrums ist die langjährige Waldkrankenhaus-Ärztin Susann Bähnisch, Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie und selbst passionierte Musikerin.

Investitionen stärken Attraktivität des Standortes

Um den Weg für den Ausbau der medizinischen Kompetenzbereiche zu ebnen, hat der MediClin Standort Bad Düben in den vergangenen zwölf Monaten kräftig in Um- und Ausbaumaßnahmen investiert. So nahm im März der für rund zwei Millionen Euro runderneuerte Radiologietrakt seinen Betrieb im Waldkrankenhaus auf. Neben einem neuen, leistungsstarken und geräuschreduzierten Magnetresonanztomografen (MRT) garantiert ein hochmoderner Computertomograf (CT) die bildgebende Diagnostik auf höchstem Niveau.

Auch am Reha-Zentrum wurde investiert: Mit Blick auf die seit Jahren stetig steigende Nachfrage wurden für insgesamt 800.000 Euro neue Patientenzimmer geschaffen. Damit wird die Kapazität im Reha-Zentrum auf fast 300 Betten erweitert. „Entstanden sind modern eingerichtete Einzelapartments mit einem rollstuhlgerechten Bad und elektrisch verstellbaren Betten“, erklärt Jan Müller, Kaufmännischer Direktor des MediClin Standortes Bad Düben. Die neue Station befindet sich zudem in unmittelbarer Nähe zu den Therapiebereichen – die Wege für die Patienten konnten also weiter verkürzt werden. Für 50.000 Euro gestaltete das Waldkrankenhaus den zentralen Wartebereich um.

Für mehr Patientensicherheit

Mit Blick auf die Patienten steht in Bad Düben jedoch nicht nur der Komfort, sondern vor allem die Sicherheit im Fokus. Um beispielsweise die ohnehin bereits sehr niedrige Infektionsrate beim Einsatz oder Wechsel von künstlichen Gelenken noch weiter zu senken, erhalten Patienten seit diesem Jahr eine spezielle Waschtasche mit einer antiseptischen Waschlotion, die das Risiko einer Infektion deutlich senken kann. Seit Kurzem kommt am Waldkrankenhaus außerdem ein Zellcheck-Gerät zum Einsatz. Damit werden im Rahmen der Voruntersuchung bei zu operierenden Patienten die Mikronährstoffe im Körper gemessen – mit den gewonnenen Erkenntnissen wollen die Mediziner am Waldkrankenhaus Bad Düben die OP-Voraussetzungen der Patienten noch weiter verbessern.

Sportliche Tradition wieder mit Leben gefüllt

2017 gelang es dem Waldkrankenhaus Bad Düben, an seine über 40-jährige Tradition im Bereich der Sportmedizin anzuknüpfen. Als medizinischer Partner betreut das Waldkrankenhaus in Kooperation mit dem MediClin MVZ Leipzig den Fußball-Oberligisten FC International Leipzig e.V. Regional unterstützt die Fachklinik den hiesigen Fußballverein Bad Düben, sponserte unter anderem einen neuen Trikotsatz für die kleinen Kicker der F-Jugend. „Unsere Einrichtungen sind eng mit der Region verwurzelt und das wollen wir auch weiterhin mit einer starken Ausstrahlung unterstreichen“, betont Müller.

Ausblick auf das Jahr 2018

Gleich zu Beginn des kommenden Jahres startet eine Notfallambulanz speziell für Sportler. Derzeit werden die entsprechenden Prozesse für die Umsetzung vorbereitet. „Unserer langen Tradition in der Sportmedizin folgend, möchten wir das MediClin Waldkrankenhaus Bad Düben wieder als ersten Ansprechpartner für Sportler und Vereine aus der Region positionieren“, berichtet Dr. Repmann. „Deshalb richten wir eigens hierfür eine zentrale Notrufnummer für Unfälle auf dem Sportplatz ein, die rund um die Uhr besetzt ist. Also auch am Wochenende, wenn die meisten Wettkämpfe und Spiele stattfinden.“ Über die Sportler-Hotline können sich die Ärzte bereits auf die Art der Verletzung einstellen, Vorkehrungen zur schnellen Diagnostik treffen und unter Umständen bereits am Telefon erste Tipps geben.

Ein weiterer Meilenstein 2018 ist die Fertigstellung des neuen Medizinischen Versorgungszentrums vis-à-vis dem Waldkrankenhaus. Rund eine Million Euro kostet der Neubau, der die ambulante Versorgung in der Kurstadt stärken soll. Die Fertigstellung ist für das erste Quartal des neuen Jahres vorgesehen. In dem neuen ambulanten Behandlungszentrum finden künftig die orthopädischen und allgemeinmedizinischen Sprechstunden statt.

Im Rahmen einer aus Bundesmitteln geförderten Mobilitätsberatung erstellte ein Berater einen umfassenden Maßnahmenkatalog. Dessen Umsetzung in den kommenden Monaten soll den bereits eingeschlagenen Weg zu einem „grünen“ Krankenhaus fortführen und die Möglichkeiten der Mobilität für Mitarbeiter und Patienten vielfältiger gestalten, z. B. über die Optimierung von Arbeits- und Transportwegen, die Zusammensetzung des Fuhrparks sowie Angebote für alternative Fortbewegungsmöglichkeiten.

Über das MediClin Waldkrankenhaus und das MediClin Reha-Zentrum Bad Düben

Das MediClin Waldkrankenhaus bietet als Spezialklinik für Orthopädie alle Möglichkeiten der ganzheitlichen Diagnostik und Therapie bei angeborenen und erworbenen Krankheiten des Stütz- und Bewegungsapparates. Zum Krankenhaus gehört außerdem eine Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin. Das Waldkrankenhaus zählt heute zu den leistungsfähigsten orthopädischen Kliniken in Deutschland.

Das MediClin Reha-Zentrum Bad Düben vereint unter einem Dach die Fachkliniken für Orthopädie, für Kardiologie und für Neurologie. Als interdisziplinäres Rehabilitationszentrum steht es für ein leistungsfähiges medizinisches Versorgungskonzept, das der zunehmenden Komplexität von Krankheitsbildern Rechnung trägt.

Im Waldkrankenhaus und Reha-Zentrum Bad Düben mit insgesamt 391 Betten sind rund 400 Mitarbeiter beschäftigt. Zum MediClin Standort Bad Düben gehört außerdem das MediClin MVZ Bad Düben.

Über MediClin

Zu MediClin gehören deutschlandweit 36 Kliniken, sieben Pflegeeinrichtungen, drei ambulante Pflegedienste und neun Medizinische Versorgungszentren. MediClin verfügt über knapp 8.300 Betten und beschäftigt rund 9.600 Mitarbeiter.

In einem starken Netzwerk bietet MediClin dem Patienten die integrative Versorgung vom ersten Arztbesuch über die Operation und die anschließende Rehabilitation bis hin zur ambulanten Nachsorge. Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte arbeiten dabei sorgfältig abgestimmt zusammen. Die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen gestaltet MediClin nach deren individuellen Bedürfnissen und persönlichem Bedarf – zu Hause oder in der Pflegeeinrichtung.
MediClin – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar