MEDICLIN folgen

Nach einer Langzeitbeatmung wieder selbstständig atmen

Pressemitteilung   •   Jun 22, 2016 08:49 CEST

V.l.n.r.: Dr. Georgios Ampatzis (Neurologie), Prof. Dietmar Lutz (Chefarzt Neurologie), Dr. Jörg Ilgen (Neurologie) und Schwester Sandra unterstützen Patienten bei der Beatmungsentwöhnung

Beatmungsentwöhnung für neurologische Patienten im MediClin Reha-Zentrum Gernsbach

Gernsbach, 22. Juni 2016. Werden Patienten nach einer schweren Hirnerkrankung, einem Schlaganfall oder auch einer Hirntumor-Operation über einen längeren Zeitraum künstlich beatmet, kann es lange dauern, bis die selbstständige Atmung ohne Maschine wieder richtig funktioniert. Durch die lange Beatmungsphase ist die Atemmuskulatur geschwächt und das Beenden der Beatmung kann dann Stress und Anstrengung verursachen. Deshalb hat das MediClin Reha-Zentrum Gernsbach eine sogenannte „Weaningeinheit“ mit speziellen Plätzen zur Beatmungsentwöhnung eingerichtet.

Die Beatmungsplätze ergänzen das Behandlungsangebot der neurologischen Frührehabilitation unter der medizinischen Leitung von Chefarzt Prof. Dietmar Lutz. „Es kommt vor, dass Patienten mehrere Wochen benötigen, bis sie das Atmen wieder komplett selbst übernehmen können“, berichtet Lutz. „Wir unterstützen sie dabei, das Atmen wieder neu zu erlernen.“

Zunächst drei Beatmungsplätze

Nachdem die Vorbereitungen Ende Dezember abgeschlossen waren, stehen im MediClin Reha-Zentrum Gernsbach mittlerweile drei Plätze zur Beatmungsentwöhnung zur Verfügung. Doch Lutz plant bereits eine Aufstockung: „Der Bedarf für solche Beatmungsplätze ist groß, langfristig würden wir die Weaningeinheit gerne erweitern. Dazu benötigen wir noch viele motivierte Pflegekräfte,die sich den Herausforderungen einer Intensivstation stellen.“

Während der Beatmungsentwöhnung unterstützt ein Beatmungsgerät die Atemmuskulatur weiterhin. Das Gerät kann durch Änderungen der Einstellungen, die den Gasfluss modifizieren, die Muskulatur entlasten und gezielt wieder trainieren. In der Entwöhnungsphase werden die Zeiten der selbständigen Atmung Schritt für Schritt erweitert, so kann die Unterstützung nach und nach reduziert werden und der Patient die Atmung wieder selbstständig übernehmen.

Pressekontakt:
Bettina Wentland
Assistentin der Kaufmännischen Direktion 
MediClin Reha-Zentrum Gernsbach
Langer Weg 3
76593 Gernsbach

Tel.: 07224/992-630
bettina.wentland@mediclin.de

Über das MediClin Reha-Zentrum Gernsbach
Das MediClin Reha-Zentrum Gernsbach umfasst eine Fachklinik für Innere Medizin und Kardio­logie, eine Fachklinik für Orthopädie, eine Fachklinik für Neurologie, eine Fachklinik für Geriatrische Rehabilitation sowie ein Zentrum für Herzinsuffizienz. Die 1998 gegründete Klinik verfügt über 255 Betten und beschäftigt 260 Mitarbeiter.

Über die MediClin
Die MediClin ist ein bundesweit tätiger Klinikbetreiber und ein großer Anbieter in den Bereichen Neurologie, Psychosomatik, Psychiatrie, Orthopädie sowie Geriatrie. Mit 34 Kliniken, sieben Pflegeheimen und acht Medizinischen Versorgungszentren ist die MediClin in elf Bundesländern präsent und verfügt über eine Gesamtkapazität von rund 8.000 Betten. Bei den Kliniken handelt es sich um Akutkliniken der Grund-, Regel- und Schwerpunktversorgung sowie um Rehakliniken. Für die MediClin arbeiten rund 9.000 Mitarbeiter.
MediClin – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy