MediClin folgen

Neue Methode im MediClin Herzzentrum Coswig

Pressemitteilung   •   Dez 15, 2014 11:30 CET

Coswig, 15.12.2014. Seit dem Jahr 2014 bietet das MediClin Herzzentrum Coswig eine neue Methode zum minimalinvasiven Aortenklappenersatz an. Neben der bekannten konventionellen Sternotomie und der partiellen Sternotomie ist es nun möglich, in ausgewählten Fällen, über eine seitliche Eröffnung des Brustkorbs auf der rechten Seite die erkrankte Aortenklappe zu wechseln. Zu den Vorteilen dieser Methode zählt, dass das Brustbein mit seiner stabilisierenden Funktion auf den Brustkorb und den Schultergürtel vollständig erhalten bleibt. Daraus resultieren eine schnellere und bessere Bewegung und Mobilisierbarkeit im direkten postoperativen Verlauf.

Bei normalem Verlauf gelingt eine schnellere Entlassung aus dem Krankenhaus. Zusätzlich wird die Gefahr von Instabilitäten des Brustbeins infolge der Operation ausgeschlossen. Als positiver Nebeneffekt steht ein verbessertes kosmetisches Ergebnis in Aussicht.

Voraussetzung für diesen Eingriff ist, dass nur die Aortenklappe therapiert werden muss. Bei weiteren zu behandelnden, kardialen Erkrankungen, die eine Ausweitung des Eingriffs erfordern, bleibt die konventionelle Sternotomie der Zugang der Wahl.

Weitere Informationen zu der herzchirurgischen Abteilung finden Sie unter: Unser Leistungsspektrum.

Ansprechpartner:
MediClin Herzzentrum Coswig
OA Dr. med. Jens Schubel
E-Mail jens.schubel@mediclin.de

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar