MediClin folgen

Neuer Chefarzt am MediClin Reha-Zentrum am Hahnberg

Pressemitteilung   •   Mär 12, 2010 20:00 CET

Bad Wildungen, im März 2010. Das MediClin Reha-Zentrum am Hahnberg hat mit Dr. Michael Unger seit Anfang Februar einen neuen Chefarzt. Der 47-jährige Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie mit der Zusatzbezeichnung Spezielle Psychotraumatherapie war zuletzt als Oberarzt an der Parkland Klinik in Bad Wildungen tätig. Dr. Unger steht für die Verbindung von wissenschaftlich fundierter Medizin mit ganzheitlichem Denken und Handeln. Kreative und ressourcenorientierte Behandlungsmethoden sowie ein intensiver Kontakt zu den Patienten sind für den neuen Chefarzt ein weiterer Schlüssel zum Therapieerfolg: „Wir beziehen das Wertesystem und das Lebensumfeld unserer Patienten mit ein und versuchen so, einen aktiven Genesungsprozess zu gestalten. Nur wer motiviert ist, Veränderungsmöglichkeiten für sich zu erkennen und sich diesen schrittweise zu öffnen, erzielt nachhaltige Fortschritte.“

Zu den Zielen Dr. Ungers zählt es, die Kontakte zu niedergelassenen Ärzten, Kostenträgern und Kliniken weiter auszubauen und auch die Kooperation innerhalb des eigenen Hauses zu intensivieren. Besonderes Merkmal der Klinik ist die enge Verbindung orthopädischer und psychosomatischer Versorgungskompetenz. Beide Fachdisziplinen kooperieren im Rahmen medizinisch-therapeutischer Konzeptionen.
Daher sollen insbesondere Patienten mit chronischen Schmerzen, die einen wichtigen Schwerpunkt innerhalb der psychosomatischen Klinik ausmachen, von der interdisziplinären Vernetzung profitieren. Behandelt werden darüber hinaus alle Erkrankungen aus dem Gebiet der Psychosomatischen Medizin: Depressionen, Anpassungsstörungen und Erschöpfungszustände, Folgestörungen von Gewalterfahrungen, Angst- und Panikstörungen, Somatisierungsstörungen sowie Persönlichkeitsstörungen.

Bei allem Tatendrang hat sich der verheiratete Familienvater eines fest vorgenommen: Trotz der beruflichen Herausforderung soll das Privatleben weiterhin einen wichtigen Stellenwert in seinem Leben behalten: „Nicht nur für unsere Patienten, sondern auch für uns Ärzte und Psychotherapeuten ist ein ausgewogenes Verhältnis zwischen beruflichen Aufgaben und privaten Beziehungen und Freizeitgestaltung wichtig.“

Den Start in sein neues Leben als Chefarzt hat Dr. Unger jedenfalls erfolgreich gemeistert: „Ich kann zufrieden feststellen, dass ich in den ersten Wochen von einem professionellen und sehr motivierten Mitarbeiterteam freundlich und mit offenen Armen aufgenommen worden bin. Auf dieses Vertrauen möchte ich in den nächsten Jahren aufbauen und eine kollegiale Zusammenarbeit zwischen allen Berufsgruppen sowie eine hohe Arbeitszufriedenheit der Mitarbeiter sicherstellen.“

Seit Anfang des Jahres ist an das Reha-Zentrum eine Psychosomatische Akutabteilung mit 15 Betten angegliedert. Es werden Patienten mit einem akuten psychosomatischen Krankheitsbild aufgenommen, wie es beispielsweise in akuten seelischen Krisen- und Belastungssituationen entstehen kann. Dr. Unger: „In der Psychosomatischen Akutabteilung führen wir innerhalb einer überschaubaren und Halt gebenden Stationsgemeinschaft eine hoch frequente psychotherapeutische Behandlung mit vielfältigen ressourcenorientierten Behandlungsansätzen durch.“ Diese neue Abteilung erweitert damit das bisherige Leistungsspektrum der Fachklinik für Psychosomatik und Psychotherapie wesentlich.

Über das MediClin Reha-Zentrum am Hahnberg
Zum MediClin Reha-Zentrum am Hahnberg gehören eine Fachklinik für Psychosomatik und Psychotherapie sowie eine Fachklinik für Konservative Orthopädie mit einem Zentrum für Amputationsnachsorge. Das Reha-Zentrum verfügt über 307 Betten und beschäftigt 179 Mitarbeiter.

Über die MediClin
Die MediClin ist ein bundesweit tätiger Klinikbetreiber und ein großer Anbieter in den Bereichen Neuro- und Psychowissenschaften sowie Orthopädie. Mit 33 Klinikbetrieben, sieben Pflegeeinrichtungen, neun Medizinischen Versorgungszentren und einem Hotel für Gesundheit und Erholung ist die MediClin in elf Bundesländern präsent und verfügt über eine Gesamtkapazität von rund 7.900 Betten. Bei den Kliniken handelt es sich um Akutkliniken der Grund-, Regel- und Schwerpunktversorgung sowie um Fachkliniken für die medizinische Rehabilitation. Für die MediClin arbeiten rund 8.000 Mitarbeiter.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar