MediClin folgen

Prof. Köllner als DGPPR-Vorsitzender bestätigt

Pressemitteilung   •   Apr 23, 2012 17:10 CEST

Blieskastel, 23. April 2012. Die diesjährige Mitgliederversammlung der wissenschaftlichen Fachgesellschaft wählte Prof. Dr. med. Volker Köllner zum dritten Mal in Folge zum Vorsitzenden. In der DGPPR sind Ärztinnen und Ärzte aus 90 Kliniken mit zusammen über 10.000 Behandlungsplätzen im Bereich der psychosomatischen Rehabilitation organisiert. Die Fachgesellschaft fördert die psychosomatische Rehabilitation in Forschung und Praxis. Ziel ist, die Qualität medizinischer und psychotherapeutischer Maßnahmen in diesem Bereich zu optimieren.

Psychosomatische Beschwerden nehmen zu

In Deutschland sind jährlich ca. 125.000 stationäre Aufenthalte aufgrund psy-chosomatischer Beschwerden notwendig, Tendenz steigend. Die psychosoma-tische Medizin geht davon aus, dass an der Entstehung zahlreicher Krankheitssymptome wie Depressionen, Ängste oder chronischer Schmerzen sowohl körperliche als auch seelische Faktoren sowie soziale Aspekte (zum Beispiel Lebensumfeld und Arbeitsbedingungen) beteiligt sind und gleichermaßen in der Behandlung beachtet werden müssen.

Über die MediClin Bliestal Kliniken
Unter dem Dach der MediClin Bliestal Kliniken in Blieskastel befinden sich die Fachkli-nik für Psychosomatische Medizin, die Fachklinik für Orthopädie und Rheumatologie sowie die Fachklinik für Innere Medizin. Die Einrichtung verfügt über 459 Betten be-schäftigt 231 Mitarbeiter.

Über die MediClin
Die MediClin ist ein bundesweit tätiger Klinikbetreiber und ein großer Anbieter in den Bereichen Neuro- und Psychowissenschaften sowie Orthopädie. Mit 34 Klinikbetrieben, sieben Pflegeeinrichtungen und elf Medizinischen Versorgungszentren ist die MediClin in elf Bundesländern präsent und verfügt über eine Gesamtkapazität von rund 8.100 Betten. Bei den Kliniken handelt es sich um Akutkliniken der Grund-, Regel- und Schwerpunktversorgung sowie um Fachkliniken für die medizinische Rehabilitation. Für die MediClin arbeiten rund 8.300 Mitarbeiter.

 

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar