MEDICLIN folgen

Schwarze Tusche richtig in Szene gesetzt

Pressemitteilung   •   Mai 30, 2017 09:04 CEST

Monika Binder mit einem ihrer Bilder

Eröffnung der Bilderausstellung von Monika Binder am 1. Juni im MediClin Reha-Zentrum Gernsbach

Gernsbach, 29. Mai 2017. Am Donnerstag, den 1. Juni 2017, findet die Vernissage der Ausstellung „Auch SCHWARZ hat seine Schönheit“ im MediClin Reha-Zentrum Gernsbach (Standort Langer Weg) statt. Die Künstlerin Monika Binder präsentiert dort bis zum 8. Januar 2018 ihre Werke der Öffentlichkeit. Beginn der Vernissage ist um 19 Uhr.

Die Bilder von Monika Binder sind fast ausschließlich Monotypien. Die Monotypie zählt zu den graphischen Techniken, hier wird nicht auf Leinwand oder Papier, sondern auf Platten gemalt, die beispielsweise aus Glas oder Metall bestehen. Diese Platten werden, solange die Farbe feucht ist, auf Papier oder andere Materialien gedrückt, um die Monotypie zu erhalten. Hieraus entstehen bei Monika Binder die Bilder. Durch die individuelle Stimmung findet sie das jeweilige Motiv für sich heraus und nimmt erst dann die Feder zur Hand.

In der Regel zeichnet Binder gerne mit schwarzer Tusche in diese Druck-Vorlagen hinein. Bei den aktuellen Werken hat sie zusätzlich mit Schattenumrissen gearbeitet, die sich dominant einfügen. Die Paarung aus Monotypie und Schattenumrissen sind für sie besonders reizvoll.

Monika Binder lebt seit fast 20 Jahren in Lautenbach. Ihre künstlerische Tätigkeit begann sie 1964. Schon als Kind hat sie bei Streifzügen durch ihre Heimat Naturbeobachtungen zu Papier gebracht und findet in der Natur nach wie vor die schönsten Motive. Rehe und andere Wildtiere sind allgegenwärtig in ihren Bildern und Vögel streifen durch die Szenerie. Doch auch Hexen huschen übers Bild – Die „Hexen von der Bleich“ stellt sie deshalb ein wenig in den Mittelpunkt, weil sie schon seit längerer Zeit ein Teil ihrer Arbeit sind und sie das Bleichhexen-Jubiläum im vergangenen Jahr mit einer kolorierten Tuschezeichnung auf der Titelseite schmücken durfte. Manchmal setzt Monika Binder auch einen Farbtupfer hinein in die schwarzen Gestalten, wie zum Beispiel in die grünen Haare der Bleichhexen.

Nach der Begrüßung durch Bettina Wentland, Assistentin der Kaufmännischen Direktion am MediClin Reha-Zentrum Gernsbach, spricht die Künstlerin selbst die Laudatio. Musikalisch umrahmt wird die Vernissage von der Band Livingroome (Klaus Oberle, Wolfgang Hahn und Roland Schwinge). Im Anschluss haben die Gäste ausreichend Gelegenheit, bei einem kleinen Imbiss und einem Glast Sekt die Kunstwerke zu bestaunen.

-------------

Pressekontakt:
Bettina Wentland
Assistentin der Kaufmännischen Direktion
MediClin Reha-Zentrum Gernsbach
Langer Weg 3
76593 Gernsbach

Tel.: 07224/992-630
bettina.wentland@mediclin.de

Über das MediClin Reha-Zentrum Gernsbach
Das MediClin Reha-Zentrum Gernsbach ist in den Fachbereichen Innere Medizin und Kardiologie, Orthopädie, Neurologie sowie Geriatrische Rehabilitation spezialisiert. Zur Klinik gehört außerdem ein Ambulantes Therapiezentrum. Die 1998 gegründete Klinik verfügt über 268 Betten, dort beschäftigt sind 295 Mitarbeiter.

Über MediClin
Die MediClin ist ein bundesweit tätiger Klinikbetreiber und ein großer Anbieter in den Bereichen Neurologie, Psychosomatik, Psychiatrie, Orthopädie sowie Geriatrie. Mit 36 Kliniken, sieben Pflegeheimen und acht Medizinischen Versorgungszentren ist die MediClin in elf Bundesländern präsent und verfügt über eine Gesamtkapazität von knapp 8.300 Betten. Bei den Kliniken handelt es sich um Akutkliniken der Grund-, Regel- und Schwerpunktversorgung sowie um Rehakliniken. Für die MediClin arbeiten rund 9.400 Mitarbeiter.
MediClin – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy