MediClin folgen

Symposium „Die karpale Instabilität“ thematisiert Verletzungen der Handwurzel

Pressemitteilung   •   Nov 23, 2016 16:13 CET

Dr. med. Albrecht Förster, Chefarzt des Zentrums für Spezielle Gelenkerkrankungen, leitet den 33. Bad Dübener Handtag

33. Handtag im MediClin Waldkrankenhaus Bad Düben

Bad Düben, 23. November 2016. Am Samstag, 26. November, findet der 33. Bad Dübener Handtag im MediClin Waldkrankenhaus Bad Düben statt. Bei der Fortbildungsveranstaltung erfahren interessierte Fachärzte und Therapeuten zwischen 9 und 15 Uhr alles zum Thema „Die karpale Instabilität“. Experten des MediClin Waldkrankenhauses Bad Düben und externe Referenten informieren zu Themen rund um die Folgen von Handwurzelverletzungen. Rund 100 Teilnehmer haben sich angemeldet.

„Die Handwurzelknochen des Menschen bilden zusammen mit den Bändern eine Art Ringstruktur. Ereignet sich durch eine Verletzung eine Unterbrechung dieser Ringstruktur, kommt es zu einer Instabilität in der Handwurzel. Diese bedarf in jedem Fall einer Behandlung. Letztendlich kann die Nicht-Behandlung sogar zu einer Zerstörung des Handgelenkes führen“, erklärt Dr. med. Albrecht Förster, Chefarzt des Zentrums für Spezielle Gelenkerkrankungen am MediClin Waldkrankenhaus Bad Düben.

Wichtige Fragen, auf die die Mediziner beim Handtag eingehen, sind: Mithilfe welcher Methoden werden karpale Instabilitäten diagnostiziert? Wie lassen sich frische und veraltete karpale Bandläsionen therapieren? Und: Welche Rettungseingriffe kommen bei Spätfolgen in Frage?

Anhand verschiedener Fallbeispiele aus dem Klinikalltag werden Problemstellungen verdeutlicht. Das Symposium findet im Vortragssaal des MediClin Reha-Zentrums Bad Düben statt, die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Pressekontakt:

MediClin Waldkrankenhaus Bad Düben
Constantin Sauff
Marketing/Öffentlichkeitsarbeit
Gustav-Adolf-Straße 15a 
04849 Bad Düben

Tel.: 034243/76-1015
 E-Mail: constantin.sauff@mediclin.de

Über das MediClin Waldkrankenhaus und das MediClin Reha-Zentrum Bad Düben
Das MediClin Waldkrankenhaus bietet als Spezialklinik für Orthopädie alle Möglichkeiten der ganzheitlichen Diagnostik und Therapie bei angeborenen und erworbenen Krankheiten des Stütz- und Bewegungsapparates. Zum Krankenhaus gehört außerdem eine Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin. Das Waldkrankenhaus zählt heute zu den leistungsfähigsten orthopädischen Kliniken in Deutschland.

Das MediClin Reha-Zentrum Bad Düben vereint unter einem Dach die Fachkliniken für Orthopädie, für Kardiologie und für Neurologie. Als interdisziplinäres Rehabilitationszentrum steht es für ein leistungsfähiges medizinisches Versorgungskonzept, das der zunehmenden Komplexität von Krankheitsbildern Rechnung trägt.

Im Waldkrankenhaus und Reha-Zentrum Bad Düben mit insgesamt 391 Betten sind rund 400 Mitarbeiter beschäftigt. Zum MediClin-Standort Bad Düben gehört außerdem das MediClin MVZ Bad Düben.

Über die MediClin
Die MediClin ist ein bundesweit tätiger Klinikbetreiber und ein großer Anbieter in den Bereichen Neurologie, Psychosomatik, Psychiatrie, Orthopädie sowie Geriatrie. Mit 34 Kliniken, sieben Pflegeheimen und acht Medizinischen Versorgungszentren ist die MediClin in elf Bundesländern präsent und verfügt über eine Gesamtkapazität von rund 8.000 Betten. Bei den Kliniken handelt es sich um Akutkliniken der Grund-, Regel- und Schwerpunktversorgung sowie um Rehakliniken. Für die MediClin arbeiten rund 9.000 Mitarbeiter.
MediClin – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar