MediClin folgen

Unnötige Wechseloperationen vermeiden

Pressemitteilung   •   Aug 02, 2016 15:58 CEST

Individuelle Endoprothesenplanung im MediClin Waldkrankenhaus Bad Düben

MediClin Waldkrankenhaus Bad Düben beteiligt sich am Projekt „Endoprothesenregister Deutschland“

Bad Düben, 2. August 2016. Das MediClin Waldkrankenhaus Bad Düben beteiligt sich am Projekt „Endoprothesenregister Deutschland (EPRD)“.Dr. Jacqueline Repmann, die Geschäftsführende Chefärztin, und Jan Müller, der Kaufmännische Direktor des Hauses, haben am 1. Juli 2016 einen entsprechenden Vertrag mit dem EPRD unterzeichnet. Das MediClin Waldkrankenhaus Bad Düben ist auf die Versorgung von Patienten mit Hüft- und Kniegelenksbeschwerden spezialisiert.

„Mit unserer Teilnahme am EPRD zeigen wir, dass die Patienten bei uns gut aufgehoben sind. Wir wollen unsere gute Behandlung weiterhin sichern und setzen uns durch diese Teilnahme dafür ein, die hohe Qualität in der Endoprothetik zu bewahren und auszubauen“, erklärt Repmann. Das Register ist ein gemeinnütziges Gemeinschaftsprojekt von Ärzten, Kliniken, Krankenkassen und Industrie, das gegründet wurde, um bundesweit versorgungsbezogene Daten von Hüft- und Knieoperationen systematisch zu erheben, zu dokumentieren, auszuwerten und zu veröffentlichen. Das EPRD ermittelt, wie lange implantierte Hüft- oder Kniegelenkendoprothesen halten, bevor sie ausgewechselt werden müssen. Mit dem EPRD ist es erstmals möglich, bundesweit die Haltbarkeit von Endoprothesen zu erfassen und die Gründe für Wechseloperationen zu analysieren. Es trägt so dazu bei, die Sicherheit für alle Patientinnen und Patienten zu erhöhen, da es die Qualität der Versorgung mit künstlichen Hüft- und Kniegelenken weiter verbessert und die Zahl unnötiger Wechseloperationen und Korrektureingriffe reduziert.

Bessere Beratung aufgrund zusätzlicher Datenerfassung
Jährlich erhalten circa 390.000 Patienten ein künstliches Hüft- oder Kniegelenk. Der künstliche Gelenkersatz ist damit in Deutschland eine der häufigsten Operationen überhaupt. Mit einer Teilnahme am EPRD verpflichtet sich das MediClin Waldkrankenhaus Bad Düben, beim Einbau von künstlichen Hüft- und Kniegelenken zusätzliche Daten zur Operation sowie zum Implantat zu erfassen. Der dadurch entstehende umfangreiche Datenpool des EPRD gestattet es künftig, produkt- oder operationsbedingte Ursachen für Auffälligkeiten leichter und schneller als bisher zu ermitteln. Die Ärzte in den EPRD-Kliniken können ihre Patienten umfassender beraten und die beste Versorgungsstrategie auswählen. „Wir sind stolz darauf, dass wir uns als Klinik der Herausforderung stellen und diesem modernen Netzwerk zur Qualitätssicherung in der Endoprothetik angehören“, sagt Repmann.

Freiwillige Partnerschaft im Netzwerk
Das EPRD ist ausschließlich wissenschaftlichen Grundsätzen verpflichtet. Zentrale Arbeitsbereiche der beteiligten Partner können sinnvoll genutzt und mit hoher Kompetenz in die Registerarbeit einbezogen werden. Eine derartige freiwillige Partnerschaft zwischen Beteiligten aus Medizin, Wissenschaft, gesetzlichen Krankenkassen und Industrie ist bisher einmalig. Der Start des Registers wurde vom Bundesministerium für Gesundheit gefördert. Das Register ist eine beispielgebende Initiative der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC). Weitere Partner dieser Initiative sind der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek), der AOK-Bundesverband, die Hersteller der Prothesen vertreten durch den Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) und das BQS Institut für Qualität und Patientensicherheit.

Pressekontakt:

MediClin Waldkrankenhaus Bad Düben
Jan Müller 
Kaufmännischer Direktor 
Gustav-Adolf-Straße 15a
04849 Bad Düben    

Tel.: 034243/76-1630
jan.mueller@mediclin.de

Über das MediClin Waldkrankenhaus Bad Düben
Das MediClin Waldkrankenhaus bietet als Spezialklinik für Orthopädie alle Möglichkeiten der ganzheitlichen Diagnostik und Therapie bei angeborenen und erworbenen Krankheiten des Stütz- und Bewegungsapparates. Das Waldkrankenhaus zählt heute mit seinen 125 operativen Betten zu den leistungsfähigsten orthopädischen Kliniken in Deutschland. Hier sind rund 180 Mitarbeiter beschäftigt.
Zum MediClin-Standort Bad Düben gehören außer dem Waldkrankenhaus Bad Düben das Reha-Zentrum Bad Düben und das MediClin MVZ Bad Düben.

Über die MediClin
Die MediClin ist ein bundesweit tätiger Klinikbetreiber und ein großer Anbieter in den Bereichen Neurologie, Psychosomatik, Psychiatrie, Orthopädie sowie Geriatrie. Mit 34 Kliniken, sieben Pflegeheimen und acht Medizinischen Versorgungszentren ist die MediClin in elf Bundesländern präsent und verfügt über eine Gesamtkapazität von rund 8.000 Betten. Bei den Kliniken handelt es sich um Akutkliniken der Grund-, Regel- und Schwerpunktversorgung sowie um Rehakliniken. Für die MediClin arbeiten rund 9.000 Mitarbeiter.
MediClin – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar