MediClin folgen

Was tun bei einem „schwachen Herz“?

Pressemitteilung   •   Mai 03, 2018 10:55 CEST

„Bürgervorlesung“ informiert am 9. Mai über Behandlungsmöglichkeiten bei Herzschwäche

Lahr, 3. Mai 2018. Ein sogenanntes „schwaches Herz“ ist keine normale Erscheinung des Alters, sondern sollte unbedingt behandelt werden. Denn mit einer Herzschwäche zu leben bedeutet, dass das Herz nicht mehr dazu in der Lage ist, genügend Blut durch den Körper zu pumpen. „Das schwache Herz: Therapeutische Möglichkeiten der Herzchirurgie“ lautet der Titel der zweiten Bürgervorlesung am MediClin Herzzentrum Lahr/Baden.

Prof. Ralf Sodian, Chefarzt der Klinik für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie am Herzzentrum, informiert am Mittwoch, den 9. Mai, um 17 Uhr über die Behandlung bei akuter und chronischer Herzinsuffizienz. Auslöser für eine solche Erkrankung kann beispielsweise ein lang anhaltender hoher Blutdruck sein, eine Koronare Herzkrankheit oder auch ein Herzklappenfehler. Kommt es dann zu einer Herzinsuffizienz, müssen diese auslösenden Grundkrankheiten unbedingt behandelt werden. Bei einigen Patienten ist dabei auch der Einsatz eines Herzschrittmachers, einer mechanischen Kreislaufunterstützung (Kunstherz) oder eine Herztransplantation notwendig.

Damit beteiligt sich das MediClin Herzzentrum Lahr/Baden am Europäischen Tag der Herzschwäche 2018 (European Heart Failure Awareness Day), der von der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) initiiert wird. Ziel der Aufklärungskampagne, an der sich deutschlandweit viele Partner beteiligen, ist es, die Bevölkerung für die Risikofaktoren für Herzschwäche zu sensibilisieren und Empfehlungen für Vorsorgemaßnahmen zu geben. Um Anmeldung unter Tel.: 07821 / 925-2030 wird gebeten.

Pressekontakt:
Helena Haas
MediClin Herzzentrum Lahr/Baden
Hohbergweg 2
77933 Lahr

Telefon 07821/925-2030
E-Mail: helena.haas@mediclin.de

Über das MediClin Herzzentrum Lahr/Baden
Das MediClin Herzzentrum Lahr/Baden vereint unter einem Dach die Klinik für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie sowie die Klinik für Innere Medizin und Kardiologie und die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin. Das 1994 eröffnete Herzzentrum verfügt über 75 Betten.
Zum MediClin-Standort Lahr gehört neben dem MediClin Herzzentrum Lahr/Baden auch das MediClin MVZ Lahr/Baden. Insgesamt beschäftigt MediClin am Standort Lahr rund 310 Mitarbeiter.

Über MediClin
Zu MediClin gehören deutschlandweit 36 Kliniken, sieben Pflegeeinrichtungen, drei ambulante Pflegedienste und neun Medizinische Versorgungszentren. MediClin verfügt über knapp 8.300 Betten und beschäftigt rund 9.900 Mitarbeiter.
In einem starken Netzwerk bietet MediClin dem Patienten die integrative Versorgung vom ersten Arztbesuch über die Operation und die anschließende Rehabilitation bis hin zur ambulanten Nachsorge. Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte arbeiten dabei sorgfältig abgestimmt zusammen. Die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen gestaltet MediClin nach deren individuellen Bedürfnissen und persönlichem Bedarf – zu Hause oder in der Pflegeeinrichtung.
MediClin – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar