MediClin folgen

Zwei neue Oberärzte am MediClin Waldkrankenhaus Bad Düben

Pressemitteilung   •   Aug 10, 2017 12:07 CEST

Michael Jalinski (l.) und Professor Walter Bini verstärken als Oberärzte das MediClin Waldkrankenhaus Bad Düben (Foto: MediClin).

Professor Walter Bini und Michael Jalinski verstärken Expertise vor Ort

Bad Düben, 10. August 2017. Das Team des MediClin Waldkrankenhauses Bad Düben ist im Sommer erweitert worden. Professor Walter Bini ist seit Juni Oberarzt des Zentrums für Wirbelsäulenchirurgie und Michael Jalinski verstärkt seit Juli das Zentrum für Endoprothetik als Leitender Oberarzt.

„Wir freuen uns, dass wir mit Professor Bini einen international renommierten Chirurgen gewinnen konnten. Mit seiner langjährigen beruflichen Erfahrung, die er unter anderem in der Schweiz, in Spanien, Kroatien, Dubai und Deutschland gesammelt hat, bereichert er unser Ärzteteam“, betont Dr. Jacqueline Repmann, Ärztliche Direktorin des Waldkrankenhauses. Spezialisiert ist der in New York geborene Arzt auf mikrochirurgische Operationen und neue Verfahren. Neben Englisch spricht er Italienisch, Deutsch, Spanisch und Französisch. Bini hat viel vor in Bad Düben: „Bereits im kommenden Jahr plane ich anhand unserer Arbeit und unseres Fortschritts, einen Wirbelsäulenkongress zu etablieren“, so der Experte.

Im Juli begrüßte das MediClin Waldkrankenhaus Bad Düben außerdem Michael Jalinski als Leitenden Oberarzt des Zentrums für Endoprothetik. „Mit Herrn Jalinski besetzen wir die Stelle mit unserem Wunschkandidaten. Wir gewinnen mit ihm einen sehr erfahrenen Spezialisten mit großer operativer Erfahrung – vor allem auf dem Gebiet der Endoprothetik“, erklärt Repmann. Nach einer Ausbildung zum diplomierten Krankenpfleger studierte der gebürtige Erfurter an der Universität Leipzig Medizin. Mit seiner langjährigen Tätigkeit am Waldkrankenhaus Rudolf Elle in Eisenberg, mit dem Lehrstuhl für Orthopädie der Friedrich-Schiller-Universität Jena, greift der 46-Jährige auf einen großen Erfahrungsschatz auf dem Gebiet der Orthopädie und speziell der Endoprothetik zurück. Dazu gehört auch die operative Spezialisierung auf diesen Bereich.

„Nach 14 Jahren in Eisenberg war für mich der Zeitpunkt für eine Veränderung gekommen. Daher freue ich mich, ab sofort meine Erfahrung im Waldkrankenhaus Bad Düben einbringen zu können – insbesondere, weil ich hier optimale Bedingungen vorfinde und die Dübener Heide und die Menschen der Region sehr mag“, sagt Jalinski.

Über das MediClin Waldkrankenhaus und das MediClin Reha-Zentrum Bad Düben

Das MediClin Waldkrankenhaus bietet als Spezialklinik für Orthopädie alle Möglichkeiten der ganzheitlichen Diagnostik und Therapie bei angeborenen und erworbenen Krankheiten des Stütz- und Bewegungsapparates. Zum Krankenhaus gehört außerdem eine Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin. Das Waldkrankenhaus zählt heute zu den leistungsfähigsten orthopädischen Kliniken in Deutschland.

Das MediClin Reha-Zentrum Bad Düben vereint unter einem Dach die Fachkliniken für Orthopädie, für Kardiologie und für Neurologie. Als interdisziplinäres Rehabilitationszentrum steht es für ein leistungsfähiges medizinisches Versorgungskonzept, das der zunehmenden Komplexität von Krankheitsbildern Rechnung trägt.

Im Waldkrankenhaus und Reha-Zentrum Bad Düben mit insgesamt 391 Betten sind rund 400 Mitarbeiter beschäftigt. Zum MediClin-Standort Bad Düben gehört außerdem das MediClin MVZ Bad Düben.

Über MediClin

Die MediClin ist ein bundesweit tätiger Klinikbetreiber und ein großer Anbieter in den Bereichen Neurologie, Psychosomatik, Psychiatrie, Orthopädie sowie Geriatrie. Mit 36 Kliniken, sieben Pflegeheimen und neun Medizinischen Versorgungszentren ist die MediClin in elf Bundesländern präsent und verfügt über eine Gesamtkapazität von rund 8.300 Betten. Bei den Kliniken handelt es sich um Akutkliniken der Grund-, Regel- und Schwerpunktversorgung sowie um Rehakliniken. Für die MediClin arbeiten rund 9.600 Mitarbeiter.
MediClin – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar