MEDICLIN folgen

Akutbereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie feierlich eröffnet

Pressemitteilung   •   Jun 19, 2019 08:40 CEST

Die Referenten des Symposiums zeigten sich mit der Veranstaltung zufrieden.

Großes Interesse an Fachvorträgen und Begehung der neuen Station

Offenburg, 19. Juni 2019. Mit einem Symposium feierte die MEDICLIN Klinik an der Lindenhöhe jetzt die Eröffnung des neuen Akutbereichs der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie. Die neue Chefärztin der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Dr. Reta Pelz, die den gesamten Kinder- und Jugendbereich seit fünf Monaten leitet, veranschaulichte ihre Vorstellungen zur zukünftigen Entwicklung der neuen Akutklinik. Demnach wird dieser Bereich beispielsweise durch seine spezifische Ausrichtung der in den letzten Jahren stark gestiegenen Zahl der Notfälle und der daraus resultierenden notwendigen intensiven Betreuung und Behandlung der Patienten viel besser als eine ‚Normal-Station‘ gerecht. „Hier können wir viel spezifischer auf die einzelnen Patienten eingehen“, erklärte Pelz.

„Wir fühlen uns jetzt schon in unserer Entscheidung für diesen Akutbereich bestätigt und sehen, dass es richtig war, diesen Intensivbereich vom therapeutischen Bereich abzutrennen“, berichtete auch Karlheinz Schneiderchen, Kaufmännischer Direktor der MEDICLIN Klinik an der Lindenhöhe. „Zukünftig wird diese Trennung sogar noch wichtiger werden. Die Zahl der Notfälle ist in den letzten Jahren stark gestiegen.“

Die neue Station hat unter anderem den Vorteil, dass der therapeutische Bereich in der Kinder- und Jugendpsychiatrie entlastet wird – Krisensituationen werden dort deutlich seltener vorkommen als bisher, da Notfälle in der Akutstation aufgenommen und versorgt werden können. „Dadurch können wir unseren schwer kranken jungen Patienten in der Therapie jetzt ein intensiveres, beschütztes Behandlungssetting bieten“, sagte Pelz. „In Zukunft werden wir so die Behandlungsqualität noch weiter verbessern.“

Spezielle Akutstationen im Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie sind bislang noch in wenigen Kliniken in Süddeutschland vorhanden. In einem solchen Akutbereich können beispielsweise in einem geschützten Raum Kriseninterventionen bei akuter Eigen- oder Fremdgefährdung stattfinden, die oftmals nur wenige Tage andauern. „Außerdem werden in dieser geschützten Intensiveinheit auch besonders schwer erkrankte jugendliche Patienten längerfristig behandelt“, berichtet Pelz. „Dabei geht es vor allem um Patienten, die krankheitsbedingt eine geschützte Unterbringung und eine besonders intensive Betreuung benötigen.“

Fachsymposium ergänzt Eröffnungs-Programm
Nach der Vorstellung des neuen Akutbereichs und einer Führung durch die Räumlichkeiten schloss sich ein Fachsymposium an die Veranstaltung an, zu dem Experten aus anderen Kliniken und niedergelassene Mediziner eingeladen waren. In verschiedenen Vorträgen beleuchtete man alternative und komplementäre Behandlungsoptionen im Kinder- und Jugend- sowie im Erwachsenenbereich. Im Anschluss an die Veranstaltung fand ein reger kollegialer Austausch statt.

„Wir schätzen uns sehr glücklich, dass es uns gelungen ist, mit Frau Dr. Pelz eine bundesweit anerkannte Fachfrau für unsere Klinik zu gewinnen“, sagte Schneiderchen abschließend. „Ihr ist es bereits in kurzer Zeit gelungen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für sich zu gewinnen, um gemeinsam den Weg zur neu aufgestellten Kinder- und Jugendpsychiatrie zu beschreiten.“ 

----------

Pressekontakt:
Jelina Schulz
MEDICLIN Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Okenstr. 27
77652 Offenburg
Tel.: 0781 / 488 - 189
E-Mail: jelina.schulz@mediclin.de

----------

Über die MEDICLIN Klinik an der Lindenhöhe
Die MEDICLIN Klinik an der Lindenhöhe in Offenburg ist ein Akutkrankenhaus für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik für Erwachsene, Kinder und Jugendliche. Die Klinik verfügt über 173 Betten und beschäftigt rund 360 Mitarbeiter.
Zur MEDICLIN Klinik an der Lindenhöhe gehören außerdem eine Tagesklinik und eine psychiatrische Institutsambulanz am Standort Offenburg sowie eine Tagesklinik und eine psychiatrische Institutsambulanz für Kinder und Jugendliche am Standort Rastatt.

----------

Über MEDICLIN
Zu MEDICLIN gehören deutschlandweit 36 Kliniken, sieben Pflegeeinrichtungen, zwei ambulante Pflegedienste und zehn Medizinische Versorgungszentren. MEDICLIN verfügt über knapp 8.300 Betten und beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter.
In einem starken Netzwerk bietet MEDICLIN dem Patienten die integrative Versorgung vom ersten Arztbesuch über die Operation und die anschließende Rehabilitation bis hin zur ambulanten Nachsorge. Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte arbeiten dabei sorgfältig abgestimmt zusammen. Die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen gestaltet MEDICLIN nach deren individuellen Bedürfnissen und persönlichem Bedarf – zu Hause oder in der Pflegeeinrichtung.
MEDICLIN – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.