MEDICLIN folgen

Internationaler Tag der Pflege: Ohne Pflegekräfte geht es nicht

Pressemitteilung   •   Mai 09, 2019 10:01 CEST

Noch bis Freitag (10. Mai) sind Vertreter von MEDICLIN auf dem Bremer Pflegekongress vor Ort.

Mitarbeiterförderung und familiengerechte Arbeitsbedingungen wichtige Themen für MEDICLIN Kliniken

Bremen, 9. Mai 2019. Am Sonntag (12. Mai) ist internationaler Tag der Pflege. Der Tag soll den hohen Stellenwert dieses Berufsbildes betonen und Pflegekräften Aufmerksamkeit und Anerkennung für ihre Leistung schenken. „Ohne Pflegekräfte funktioniert eine Klinik schlichtweg nicht“, sagt Holger Kammann, Regionaldirektor der MEDICLIN-Kliniken in Niedersachsen. Der internationale Tag der Pflege ist dazu da, um danke zu sagen für das Engagement, mit dem die Pflegerinnen und Pfleger tagtäglich für ihre Patienten da sind.

„Es ist wichtig, dass wir mit kleinen Aktionen an diesem Tag unsere Dankbarkeit zeigen“, findet Caroline Puklo, Fachbereichsleitung Recruiting und Beziehungsmanagement bei MEDICLIN. So veranstaltet die Klinik Reichshof in Reichshof-Eckenhagen beispielsweise eine Pizza-Pause für alle Mitarbeiter. „Was aber viel wichtiger ist“, erklärt Puklo, „ist es, als Arbeitgeber unsere Wertschätzung auch an allen anderen Tagen zu vermitteln. Denn qualifizierte und motivierte Mitarbeiter sind für ein erfolgreiches Unternehmen gerade in der Gesundheitsbranche wesentlich.“

Mehr als 50% der Mitarbeiter arbeiten Teilzeit
Die MEDICLIN Akademie, eine unternehmenseigene Fort- und Weiterbildungsakademie, fördert durch systematische Personalentwicklung die Kompetenzen und Motivation der Mitarbeiter und bildet sie zielgerichtet weiter. Allein im Jahr 2018 wurden 139 Seminare mit insgesamt 1.342 teilnehmenden Mitarbeitern abgehalten. Und neben der Mitarbeiterförderung sind auch die familiengerechten Arbeitsbedingungen ein großes Thema im Unternehmen. „Dazu gehören auch individuelle Teilzeitmodelle, die sich an den familiären Bedürfnissen der Mitarbeiter orientieren“, berichtet Kammann. „Und das wird auch genutzt: Mehr als 50% unserer Mitarbeiter im Unternehmen arbeiten mittlerweile Teilzeit.“

Seit diesem Jahr gibt es bei MEDICLIN beispielsweise den sogenannten „Flexi-Pool“. Pflegende, die nur zu bestimmten Zeiten arbeiten können, nennen der Klinik einen Zeitraum, in dem sie einsetzbar sind – ob täglich von 9 bis 14 Uhr, nur am Wochenende oder im Nachtdienst spielt dabei keine Rolle. Sie vertreten dann zum Beispiel kranke Kollegen. Dies bietet eine Chance für Mütter mit kleinen Kindern, Studierende oder Wiedereinsteiger. „Solche Modelle sind notwendig, um sich auf dem umkämpften Arbeitsmarkt zu positionieren“, sagt Caroline Puklo.

Bremer Pflegekongress bietet Möglichkeit zum Austausch
Noch bis einschließlich diesen Freitag sind Vertreter des Gesundheitsversorgers MEDICLIN, darunter die Pflegedienstleitungen der Region, auf dem Bremer Pflegekongress vor Ort und stehen für Fragen zur Verfügung. Beim Bremer Pflegekongress handelt es sich um eine Veranstaltung mit jährlich wechselndem Schwerpunkt für ambulante, stationäre und akutklinische Pflege und Mediziner, die Möglichkeiten zum fachlichen Austausch bietet. 

----------

Pressekontakt:
Jelina Schulz
MEDICLIN Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Okenstr. 27
77652 Offenburg
E-Mail: jelina.schulz@mediclin.de
Tel.: 0781 / 488-189

----------

Über MEDICLIN
Zu MEDICLIN gehören deutschlandweit 36 Kliniken, sieben Pflegeeinrichtungen, zwei ambulante Pflegedienste und zehn Medizinische Versorgungszentren. MEDICLIN verfügt über knapp 8.300 Betten und beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter.
In einem starken Netzwerk bietet MEDICLIN dem Patienten die integrative Versorgung vom ersten Arztbesuch über die Operation und die anschließende Rehabilitation bis hin zur ambulanten Nachsorge. Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte arbeiten dabei sorgfältig abgestimmt zusammen. Die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen gestaltet MEDICLIN nach deren individuellen Bedürfnissen und persönlichem Bedarf – zu Hause oder in der Pflegeeinrichtung.
MEDICLIN – ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.